Abo
  • Services:

Aktionäre klagen gegen Rambus

Speichertechnologie-Hersteller mit immer stärkerem Gegenwind

Rambus-Aktionäre haben beim Bezirksgericht von Kalifornien eine Sammelklage gegen den Speichertechnologie-Hersteller eingereicht. Sie beschuldigen Rambus, falsche und irreführende Informationen über das Unternehmen verbreitet zu haben - insbesondere durch die in Aussichtstellung von weiteren, beträchtlichen Einnahmen durch zukünftige SDRAM-Lizenzzahlungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Diese Einnahmequelle könnte Rambus jedoch bald ganz verloren haben. Schließlich hat das Unternehmen durch die Niederlage in der im August 2000 gegen den Speicherhersteller Infineon angestrengten Patentklage und der damit verbundenen Verurteilung wegen Betrugs im Moment seine Lizenznehmer nicht gerade von sich überzeugt. Es wäre nicht verwunderlich, wenn die kommenden Quartalsergebnisse von Rambus deutlich einbrechen würden. Im Moment zahlen fast die Hälfte der Speicherhersteller Lizenzgebühren - darunter Hitachi, Toshiba, NEC, Oki Electric Industry, Elpida Memory und Samsung Electronics.

Die Aktionäre beklagen nun, dass der Aktienwert nach dem Bekanntwerden der betrügerischen Aktionen von Rambus auf etwa 10 US-Dollar einbrach und Schäden in Millionenhöhe verursacht wurden. Diese Verluste wollen die Aktionäre nicht hinnehmen und drängen auf Entschädigung. Vertreten werden sie durch die Kanzlei Beatie and Osborn LLP, sofern sie zwischen dem 11. Februar und 9. Mai (Tag der Urteilsverkündung) Aktien gekauft hatten. Bis zum 9. Oktober können sich weitere Parteien als Hauptkläger melden und als Vertreter für alle betroffenen Aktionäre betätigen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

brezel 27. Nov 2001

jaja, wer anderen eine grube gräbt.... die jungs sollten mal lieber anständige produkte...


Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

    •  /