• IT-Karriere:
  • Services:

Hardware-MP3-Player für Palm V und Palm Vx

PyroPro besitzt 256 MByte Flash-Speicher für acht Stunden Musik

Mit dem PyroPro will PocketPyro Ende August einen MP3-Player auf den US-Markt bringen, der über einen Palm der Serie V bedient wird. Der MP3-Player wird dazu an die Rückseite des PDAs angeschlossen. Zudem dient das Gerät als Diktiergerät, Backup-Medium sowie Docking- und Ladestation.

Artikel veröffentlicht am ,

PyroPro
PyroPro
Der PyroPro soll in seinem 256 MByte Flash-Speicher über acht Stunden Musik in CD-naher Qualität fassen, wozu er die Musik-Formate MP3, AAC und WMA unterstützt. Die Stromversorgung übernehmen zwei AA-Batterien, um den Akku im Palm zu schonen und für einen ununterbrochenen Musikgenuss von 24 Stunden zu sorgen. Die Wiedergabe funktioniert auch bei ausgeschaltetem PDA oder wenn eine andere Palm-Anwendung läuft. Die Musikwiedergabe geschieht dabei über den integrierten Kopfhörer-Ausgang im PyroPro.

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Zur Steuerung des Geräts dient eine Software, die wie die Hardware auf den Namen PyroPro hört. Diese zeigt auf dem Palm-Bildschirm einen grafischen Equalizer sowie alle ID3-Informationen wie Liedtitel und Künstler an, erlaubt aber auch die Verwaltung von Playlisten. Außerdem zeigt ein Balken die Abspiel-Position des Liedes an, über den man auch leicht zu einer anderen Stelle im Lied springt. Hinzu kommen die üblichen Befehle zur Navigation und verschiedene Wiedergabearten, wie man sie etwa von CD-Playern kennt. Mit Hilfe von Skins verändert man die Oberfläche des Software-Players.

Über ein USB-Kabel bestückt man den PyroPro mit Musikdaten, die entweder von Windows 98, Millennium oder 2000 kommen können. Unter diesen Systemen erscheint das Gerät als Wechselmedium und kann bequem per Drag-and-Drop mit Musik gefüllt werden. Über das mitgelieferte Kabel lassen sich die Palm-Daten auch ohne Dockingstation mit einem PC synchronisieren, was wahlweise über einen USB-Port oder über die serielle Schnittstelle geschieht. Zudem lässt sich der Palm-Akku im Notfall mit den Batterien im PyroPro aufladen.

Über das integrierte Mikrofon im PyroPro ist auch ein Einsatz als Diktiergerät möglich. Dabei werden die Daten aber nicht in einem der drei komprimierten Musikformate, sondern als WAV-Datei abgelegt. Schließlich lassen sich Sicherheitskopien der internen Palm-Daten auf den PyroPro kopieren, um im Falle eines Datenverlusts auch unterwegs die PDA-Daten restaurieren zu können. Aber auch die temporäre Auslagerung von großen Palm-Daten ist möglich.

Der PyroPro soll Ende August für den Palm V respektive den Palm Vx in den USA für 400,- US-Dollar in den Handel kommen. Ob das Gerät auch seinen Weg nach Deutschland finden wird, ist derzeit ungewiss.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 399€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Battlefleet Gothic: Armada 2 für 11,99€, Star Trek Bridge Crew für 6,66€, Rage 2 für...
  4. 89,99€

Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020)

Das Zephyrus G14 von Asus ist ein Gaming-Notebook, das nicht nur gute Hardware bietet, sondern ein zusätzliches LED-Display auf der Vorderseite. Darauf können Nutzer eigene Schriftzüge, Logos oder Animationen anzeigen lassen.

Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
    Akkutechnik
    In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

    In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
    2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
    3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

      •  /