• IT-Karriere:
  • Services:

Radeon 8500 - ATIs GeForce3-Konkurrenz kommt im Oktober

Radeon 7500 löst Radeon 64 MB VIVO ab, FireGL 8800 ergänzt FireGL 4

ATI hat gleich drei neue Grafikkarten angekündigt, von denen insbesondere der GeForce-Konkurrent Radeon 8500 und dessen Profi-Variante Fire GL 8800 interessant sind. Ebenfalls neu ist die Radeon 7500, die noch auf dem alten Radeon-Grafikprozessor basiert, aber dank Fertigung in 0,15 Mikron deutlich höhere Taktraten bietet.

Artikel veröffentlicht am ,

Sowohl bei der Radeon 8500 als auch der Radeon 8800 tragen Grafikkarte und Grafikprozessor den gleichen Namen. Der Radeon 8500 ist in den letzten Tagen unter der ATI-internen Bezeichnung R200 bekannt geworden und mitunter im Web auch spekulativ als Radeon 2 bezeichnet worden. Wie der Radeon 7500 sind auch 8500 und 8800 in 0,15 Mikron gefertigt. Bei der Produktbezeichnung soll laut ATI die erste Ziffer Aufschluss über die volle Hardware-Unterstützung von DirectX 7 bzw. 8 geben, außerdem ist ein guter Schuss Psychologie dabei - 8500 ist nun mal höher als die 3 in GeForce3.

Radeon 7500 (64 MB)
Radeon 7500 (64 MB)
Die Radeon 7500 wird voraussichtlich in der ersten Oktoberhälfte erscheinen, die Radeon 64MB DDR VIVO ablösen und wird von ATI als Konkurrent zur GeForce2 Pro gesehen. Wie bereits erwähnt, arbeitet in ihr ein geschrumpfter Radeon (Codename: RV200), der darüber hinaus TV-Out und DVI integriert. Die Radeon 7500 eignet sich so wie die Radeon VE für Multi-Monitor-Lösungen. Darüber hinaus soll sie jedoch dank einem Chiptakt von 270 MHz und einem Speichertakt von 230 MHz (64 MB DDR-SDRAM) ihre Vorgängerin Radeon VIVO (183 MHz Chiptakt) in der Leistung um 30 bis 60 Prozent überflügeln.

Radeon 8500 (64 MB)
Radeon 8500 (64 MB)
ATIs neues Top-Produkt für leistungshungrige Endanwender ist jedoch die Radeon 8500, deren mit 275 MHz (ursprünglich mit 250 MHz geplant) getakteter Grafikchip und mit 275 MHz getaktete 64 MB DDR-SDRAM ordentlich Dampf machen sollen. Die Radeon 8500 soll eine Pixel-Füllrate von 1000 Megapixeln/Sekunde und eine Texel-Füllrate (texturierte Dreiecke) von 2000 Megatexeln/Sekunde liefern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Radeon 8500 - ATIs GeForce3-Konkurrenz kommt im Oktober 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB SSD 86,00€, Evo Select microSDXC 128...

TheHorde 11. Okt 2001

Bei Padercomp wird die Karte für 609,- Angeboten, da ich eh ne neue haben will, komm ich...

Balduin 10. Okt 2001

Hallo, ich hoffe, dass ATI den Einführungspreis für die Radeon 8500 doch noch ein...

CK (Golem.de) 11. Sep 2001

Korrektur: Der Listenpreis beträgt 399,- DM. Gruss, Christian Klass Golem.de

CK (Golem.de) 11. Sep 2001

Funcomputer schreibt Unsinn, gerade eben kam sogar eine Mail von ATI, in der es nochmal...

techno 11. Sep 2001

FUN Computer Center Sehr geehrter Herr Jacobsen, Sie haben bei uns folgenden Artikel...


Folgen Sie uns
       


DJI Robomaster S1 - Test

Was fährt da auf dem Flur entlang? Der Robomaster S1 ist ein flinker Roboter, mit dem wir Rennen fahren oder gegen andere Robomaster im Duell antreten können. Das macht einen Riesenspaß und ist auch ein guter Einstieg ins Programmieren.

DJI Robomaster S1 - Test Video aufrufen
Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
    Unitymedia
    Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

    Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
    Von Günther Born

    1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
    2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
    3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

    Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
    Videostreaming
    Was an Prime Video und Netflix nervt

    Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
    Ein IMHO von Ingo Pakalski

    1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
    2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
    3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

      •  /