Abo
  • Services:

Kirch New Media und ProSieben Digital Media fusionieren

Kirch Intermedia bündelt alle Multimedia-Aktivitäten der Kirch-Gruppe

Wie bereits im Januar beschlossen wurde, fusionieren die Kirch New Media AG und die ProSieben Digital Media GmbH rückwirkend zum 1. Januar 2001 zur Kirch Intermedia. Die ProSiebenSat1-Gruppe hält 49,9 Prozent der Anteile, die KirchMedia GmbH & Co. KG ist mit 30,1 Prozent und KirchPay-TV GmbH & KGaA mit 20 Prozent beteiligt. In der Kirch Intermedia werden künftig alle wichtigen Multimedia-Aktivitäten der Kirch-Gruppe gebündelt und entwickelt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Kirch Intermedia produziert unter anderem die reichweitenstarken Plattformen ProSieben.de, Sat1.de, Kabel1.de und N24.de, darüber hinaus die Community redseven.de, das Online-Filmfestival shorts-welcome sowie die offizielle Website des Münchner Oktoberfestes oktoberfest.de. Insgesamt zählte das ProSiebenSat1-Onlinenetzwerk im Juli 2001 113 Millionen Page Impressions.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Salzgitter
  2. Hannover Rück SE, Hannover

Darüber hinaus wird Kirch Intermedia 61 Prozent der Anteile an Sport1, dem größten deutschen Sportanbieter im Internet, halten sowie 100 Prozent an dem Online-Vermarkter SevenOne Interactive sowie der Nachrichten-Agentur ddp, ferner wird Kirch Intermedia mit 44 Prozent an der wetter.com AG beteiligt sein.

Die Geschäfte der Kirch Intermedia werden durch den bisherigen Vorstandssprecher der Kirch New Media Dr. Marcus Englert sowie Dr. Stefan Groß-Selbeck, bislang Geschäftsführer bei der ProSieben Digital Media, und Marcus Meyer, Geschäftsführer von Sport1, geführt.

Dr. Marcus Englert wird Sprecher der Geschäftsführung und die Bereiche Technik und Markt betreuen, Dr. Stefan Groß-Selbeck wird für die Geschäftsfelder Produkte und Finanzen verantwortlich zeichnen, Marcus Meyer die Vermarktung übernehmen.

Die Kirch Intermedia hat ihren Hauptsitz in München. Standorte sind München-Freimann und Berlin mit 160 Mitarbeitern. Insgesamt werden konzernweit rund 450 Mitarbeiter beschäftigt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  3. (heute u. a. Creative PC-Lautsprecher 99,90€, Samsung UE-65NU7449 TV 1199,00€)
  4. 269,00€

Folgen Sie uns
       


Pocophone F1 - Test

Das Pocophone F1 gehört zu den günstigsten Topsmartphones auf dem Markt - nur 330 Euro müssen Käufer für das Gerät bezahlen. Dafür bekommen sie eine Dualkamera und einen Snapdragon 845. Wer mit ein paar Kompromissen leben kann, macht mit dem Smartphone nichts falsch.

Pocophone F1 - Test Video aufrufen
Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /