• IT-Karriere:
  • Services:

US-Firmen machen Fehler beim IT-Marketing in Europa

Amerikanische Firmen passen Marketingstrategie nicht an

Wider besseres Wissen verzichten amerikanische Software-Unternehmen beim Eintritt in den europäischen IT-Markt auf landesspezifische Marketingstrategien. Das ist das zentrale Ergebnis einer Studie der IT-Marketing-Company Woelke von der Brüggen. Der Report über das Verhalten amerikanischer Software-Unternehmen basiert auf Interviews mit über 100 repräsentativ ausgewählten US-Hightech-Firmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Marktanalyse zeigt, dass knapp 70 Prozent der Unternehmen um die Notwendigkeit der Anpassung ihrer Marketing-Aktivitäten an den regionalen Markt wissen, aber lediglich 38 Prozent der Firmen ihr Marketing an die Marktsituation in Europa anpassen.

Stellenmarkt
  1. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, Wadern
  2. Software AG, Darmstadt

Die durch die Untersuchung offen gelegten Verhaltensmuster hat Woelke von der Brüggen zum Anlass genommen, eine Strategie für den Eintritt amerikanischer Softwarehäuser in den europäischen Markt zu entwickeln. Dabei werden erfolgreiche Vertriebskonzepte und Marketingerfolge vorgestellt sowie praktische Tipps zur Optimierung sämtlicher Marketing-Aktivitäten gegeben.

Der Report "IT Marketing in Europa" ist bei der Marktforschungsfirma Woelke von der Brüggen erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,49€
  2. 13,99€
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S20 - Hands on

Samsung hat gleich drei neue Modelle der Galaxy-S20-Serie vorgestellt. Golem.de konnte sich die Smartphones im Vorfeld bereits genauer anschauen.

Samsung Galaxy S20 - Hands on Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Dispatch Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
  2. Videostreaming Netflix integriert Top-10-Listen für Filme und TV-Serien
  3. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

    •  /