Abo
  • Services:

Sony bucht n-tv zum IFA-Beginn aus

Japaner wandeln auf AOLs Spuren

Am Eröffnungstag der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin am 25. August wird Sony als einziges Unternehmen sämtliche Werbemöglichkeiten des TV-Senders n-tv nutzen. Unter dem Motto "Tomorrow starts today - der Sony-Tag auf n-tv" präsentiert der Konzern Neuigkeiten aus der Unterhaltungselektronik, die das Unternehmen auf der diesjährigen IFA vorstellen wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Kurz vor jeder vollen Stunde gibt es insgesamt 17 moderierte Live-Werbeschaltungen zum Sony-Center am Potsdamer Platz und auf das IFA-Gelände am Berliner Funkturm. Darin zeigt sich das Unternehmen am Standort Berlin, gibt eine Rückschau auf die IFA-Eröffnungs-Pressekonferenz von Sony am Vortag, stellt Neuigkeiten aus dem Bereich des digitalen Fernsehens, der Fotografie und des Films vor, befragt IFA-Besucher und präsentiert neue Möglichkeiten in der modernen Kommunikationsvernetzung für Autofahrer sowie Neuheiten aus der Welt der Computerspiele.

Zu den 15 dreiminütigen Infomercials kommen zwei längere Einschaltungen von jeweils zehnminütiger Dauer um 15.50 Uhr und 19.50 Uhr. Sony hat darüber hinaus an diesem Tag von 6.00 Uhr morgens bis nachts um 1.00 Uhr komplett sämtliche 46 Werbeinseln gebucht, in denen verschiedene Spots aus der Produkt- und Entertainment-Welt gezeigt werden. Zusätzlich werden am Vortag insgesamt 100 Kurz-Trailer auf den bevorstehenden Sony-Tag bei n-tv hinweisen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,90€ (bei Zahlung mit Masterpass zusätzlich 25€ Rabatt mit Gutschein: SOMMER25) - Bestpreis!
  2. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  3. 49,97€ (Bestpreis!)

resonic 10. Aug 2001

hehe.. PLAYSTATION 2! THE THIRD PLACE!!! :)


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /