• IT-Karriere:
  • Services:

23,1 Zoll TFT EYE-Q 800 für knapp 10.000 DM

Darstellung von zwei DIN-A4-Seiten mit 2 Millionen Bildpunkten

Mit dem EYE-Q 800 zeigt der Monitorhersteller EYE-Q ein hochauflösendes 23,1-Zoll-TFT-Display. Das Display eignet sich für Anwendungen wie CAD/CAM, DTP, Kartographie, PLT (Prozessleittechnik) oder DMS (Dokumenten-Management-Software).

Artikel veröffentlicht am ,

Der TFT-Monitor mit einer Bildschirmdiagonalen von 23,1 Zoll (58 cm) und einer Auflösung von 1600 x 1200 Bildpunkten erlaubt es, zwei DIN-A4-Seiten gleichzeitig darzustellen. Es können sowohl analoge als auch digitale (DVI kompatible) Eingangssignale genutzt werden.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal

Die Gehäusemaße liegen inklusive Standfuß bei 575 x 565 x 240 mm (H x B x T). Das Netzteil wurde im Gegensatz zu den meisten im Markt verfügbaren Produkten im LCD-Gehäuse integriert.

Die Blickwinkel des verwendeten MVA-Panels (Multi Domain Vertical Aligment) sollen sowohl in horizontaler als auch in vertikaler Richtung 160 Grad betragen. Das Kontrastverhältnis liegt laut Hersteller bei 400:1, die maximale Helligkeit bei 250 cd pro Quadratmeter. Die Videofrequenz beträgt horizontal 30 - 82 kHz und vertikal 50 - 75 Hz. In das Gehäuse sind zwei Lautsprecher mit 5 Watt integriert. Der Stromverbrauch liegt im normalen Betrieb bei 120 Watt, im Stand-by-Modus bei 3 Watt. Das Gerät wiegt 28 kg.

Die Garantiezeit beträgt drei Jahre und umfasst einen 24-Stunden-Vor-Ort-Austausch-Service. Der EYE-Q 800 soll in Deutschland ab September zum Preis von 9.998,- DM erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€ (Vergleichspreis 334,99€ inkl. Versand)
  2. (u. a. Logitech G703 Hero Lightspeed für 59€ und Logitech G512 Lightsync + G502 Hero SE + G332...
  3. 169€ (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 194,99€)
  4. 169€ (Bestpreis mit Media Markt. Vergleichspreis 194,99€)

Lucas 24. Aug 2001

Hallo hallo, der EYE-Q 800 ist gar nicht hochaufloesend! 1600*1200=3:4 4/5 x Diagonale...

cpohlink 11. Aug 2001

Stimmt nicht ganz... Das Apple macht nur 1600 x 1024, das Eye-Q 1600 x 1200. Im Prinzip...

Patrick 11. Aug 2001

Für das Apple Cinema Display ist kein Lottogewinn notwendig und bittet doch die gleiche...

Matthias 10. Aug 2001

Na geil, wenn ich mal im Lotto gewinne, kaufe ich mir das Ding! Ansonsten müssen wohl...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020)

Das Tablet mit faltbarem Display läuft mit Windows 10X und soll Mitte 2020 in den Handel kommen.

Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

    •  /