Abo
  • Services:

MobilCom senkt die Verluste

Umsatz im ersten Halbjahr steigt auf 1,4 Milliarden Euro

Im zweiten Quartal 2001 erzielte die MobilCom AG ein positives EBITDA von 3,66 Millionen Euro gegenüber minus 34,79 Millionen Euro im ersten Quartal 2001. Im operativen Geschäft (Mobilfunk, Festnetz, Internet) ist das EBITDA in der Summe mit 18,3 Millionen Euro im ersten Halbjahr ebenfalls deutlich positiv. Als Gründe dafür werden eine verbesserte Kostenstruktur und sinkende Kundenakquisitionskosten genannt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das EBITDA des gesamten ersten Halbjahres inklusive UMTS-Anlaufkosten betrug damit minus 31,12 Millionen Euro. Der Umsatz stieg von 1,05 Milliarden Euro im ersten Halbjahr 2000 auf 1,4 Milliarden Euro in den ersten 6 Monaten in diesem Jahr, das einem Plus von 33 Prozent entspricht.

Stellenmarkt
  1. BGV / Badische Versicherungen, Karlsruhe
  2. Capgemini Deutschland GmbH, Stuttgart

Das EBIT verbesserte sich im 2. Quartal auf minus 33,95 Millionen Euro gegenüber minus 68,36 Millionen Euro im ersten Quartal 2001. Das Konzernergebnis im zweiten Quartal belief sich auf minus 27,92 Millionen Euro gegenüber minus 43,53 Millionen Euro im ersten Quartal 2001. Das Ergebnis pro Aktie betrug damit im zweiten Quartal 2001 minus 0,43 Euro im Vergleich zu minus 0,67 Euro im ersten Quartal 2001.

Insgesamt verfügte MobilCom am 30. Juni 2001 über eine Kundenbasis von 8 Millionen Kunden. Gegenüber dem ersten Halbjahr 2000 mit 4,76 Millionen Kunden entspricht das einem Wachstum von 68 Prozent. Im Kerngeschäft Mobilfunk telefonierten per Ende Juni 2001 5 Millionen Kunden über MobilCom - ein Zuwachs von 84 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr des Vorjahres mit 2,72 Millionen Kunden. Zwei Drittel der Bestandskunden sind dabei Vertragskunden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Beyerdynamic DTX 910 Kopfhörer, NZXT H700i Gehäuse, HP Notebook)
  2. (u. a. Canon EOS 2000D + Objektiv 18-55 mm für 299€ statt 394€ im Vergleich)
  3. ab 119,99€
  4. 263,99€

Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  2. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor
  3. NAND und DRAM Samsung scheint künstlich Flash-Preise hoch zu halten

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

    •  /