Abo
  • Services:

SuSE Linux Developer Edition für IBM eServer iSeries

Verwendung mehrerer Betriebssysteme parallel nebeneinander

Die SuSE Linux AG liefert ein Linux-Betriebssystem für IBM-eServer-iSeries-Rechner, IBMs hochperformante, integrierte Business-Computer für kleine und mittelständische Unternehmen. Mit der "SuSE Linux Developer Edition for iSeries" bietet SuSE jetzt Systemadministratoren und Anwendungsentwicklern die Möglichkeit, SuSE Linux als übergreifende Betriebssystembasis und Entwicklungsplattform für E-Business-Applikationen zu evaluieren.

Artikel veröffentlicht am ,

IBM liefert die neue eServer-iSeries-Reihe mit der Version 5 seines Betriebssystems OS/400 aus, welches auch die Verwendung mehrerer Betriebssysteme parallel nebeneinander gestattet. Damit lassen sich auf einem iSeries-Server beispielsweise eine Firewall oder Internetdienste wie WWW, FTP, Proxy und E-Mail unter Linux betreiben und gleichzeitig Unternehmensanwendungen wie Lohnabrechnung und Personalwesen unter OS/400 verarbeiten. Auf diese Weise profitieren Unternehmen von Anwendungen und Diensten unter Linux, ohne auf die Zuverlässigkeit, Skalierbarkeit, Sicherheit und Verfügbarkeit der eServer iSeries zu verzichten.

Stellenmarkt
  1. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Garching
  2. NRW.BANK, Münster

Durch die Verfügbarkeit auf allen Plattformen der IBM-eServer-Produktlinie ist SuSE Linux bestens geeignet zur Konsolidierung heterogener Serverfarmen. Schließlich senkt eine einheitliche IT-Infrastruktur nicht nur den direkten Administrationsaufwand, sondern minimiert auch die Kosten für Entwicklung oder Anschaffung strategischer Softwareprodukte. Dadurch trägt Linux maßgeblich zur Verringerung der Betriebskosten großer Server-Farmen bei.

"Kleine und mittelständische Unternehmen benötigen integrierte, speziell auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Linux-Lösungen, um die Kosten im Serverbetrieb zu reduzieren", sagte Kim Stevenson, Vice President der IBM eServer Marketing Operations. "Linux für eServer iSeries verbindet die Stärken des Open-Source-Betriebssystems mit denen von OS/400. Zusammen ergibt das eine leicht zu verwaltende Lösung für mittelständische Unternehmen, die im Serverbereich ihre Betriebskosten und den Komplexitätsgrad senken wollen."

Die SuSE Linux Developer Edition for iSeries umfasst neben einem kompletten SuSE Linux 7.1 für PowerPC (6 CDs, Dokumentation) und dem SuSE Linux 7.1 für iSeries (1 CD, Dokumentation) auch ein SuSE Linux 7.2 Professional für IA32 (7 CDs, 1 DVD, Dokumentation). Die iSeries-CD liefert ein auf Kernel 2.4.3 basierendes Linux-Betriebssystem. Besonders interessant für Anwendungsentwickler ist das enthaltene IBM Java Developer Kit for Linux, welches für SuSE Linux 7.1 für IBM eServer iSeries zertifiziert wurde. Dabei handelt es sich um ein komplettes Toolkit an Entwicklungswerkzeugen samt Runtime-Testumgebung für die Entwicklung von Java2-Applikationen. Weitere Features sind der Logical Volume Manager (LVM), eine 5250 Terminalemulation für die Anbindung an OS/400 und der VNC-Support für den remote-Zugriff von anderen Plattformen.

Die SuSE Linux Developer Edition for iSeries soll ab Mitte August direkt bei SuSE zum Preis von rund 450,- DM (230,84 Euro) erhältlich sein. Bereits Ende Mai hatte Suse die Verfügbarkeit eines Linux-Betriebssystem für die eServer der iSeries angekündigt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Beyerdynamic DTX 910 Kopfhörer 27,99€, Honor 7X 64 GB 199,90€)
  2. 47,99€
  3. (u. a. Samsung NU8009 123 cm (49 Zoll) 629,99€)
  4. 599,00€

Folgen Sie uns
       


Nerf Laser Ops Pro - Test

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

Nerf Laser Ops Pro - Test Video aufrufen
Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

    •  /