Abo
  • Services:
Anzeige

SuSE Linux Developer Edition für IBM eServer iSeries

Verwendung mehrerer Betriebssysteme parallel nebeneinander

Die SuSE Linux AG liefert ein Linux-Betriebssystem für IBM-eServer-iSeries-Rechner, IBMs hochperformante, integrierte Business-Computer für kleine und mittelständische Unternehmen. Mit der "SuSE Linux Developer Edition for iSeries" bietet SuSE jetzt Systemadministratoren und Anwendungsentwicklern die Möglichkeit, SuSE Linux als übergreifende Betriebssystembasis und Entwicklungsplattform für E-Business-Applikationen zu evaluieren.

Anzeige

IBM liefert die neue eServer-iSeries-Reihe mit der Version 5 seines Betriebssystems OS/400 aus, welches auch die Verwendung mehrerer Betriebssysteme parallel nebeneinander gestattet. Damit lassen sich auf einem iSeries-Server beispielsweise eine Firewall oder Internetdienste wie WWW, FTP, Proxy und E-Mail unter Linux betreiben und gleichzeitig Unternehmensanwendungen wie Lohnabrechnung und Personalwesen unter OS/400 verarbeiten. Auf diese Weise profitieren Unternehmen von Anwendungen und Diensten unter Linux, ohne auf die Zuverlässigkeit, Skalierbarkeit, Sicherheit und Verfügbarkeit der eServer iSeries zu verzichten.

Durch die Verfügbarkeit auf allen Plattformen der IBM-eServer-Produktlinie ist SuSE Linux bestens geeignet zur Konsolidierung heterogener Serverfarmen. Schließlich senkt eine einheitliche IT-Infrastruktur nicht nur den direkten Administrationsaufwand, sondern minimiert auch die Kosten für Entwicklung oder Anschaffung strategischer Softwareprodukte. Dadurch trägt Linux maßgeblich zur Verringerung der Betriebskosten großer Server-Farmen bei.

"Kleine und mittelständische Unternehmen benötigen integrierte, speziell auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Linux-Lösungen, um die Kosten im Serverbetrieb zu reduzieren", sagte Kim Stevenson, Vice President der IBM eServer Marketing Operations. "Linux für eServer iSeries verbindet die Stärken des Open-Source-Betriebssystems mit denen von OS/400. Zusammen ergibt das eine leicht zu verwaltende Lösung für mittelständische Unternehmen, die im Serverbereich ihre Betriebskosten und den Komplexitätsgrad senken wollen."

Die SuSE Linux Developer Edition for iSeries umfasst neben einem kompletten SuSE Linux 7.1 für PowerPC (6 CDs, Dokumentation) und dem SuSE Linux 7.1 für iSeries (1 CD, Dokumentation) auch ein SuSE Linux 7.2 Professional für IA32 (7 CDs, 1 DVD, Dokumentation). Die iSeries-CD liefert ein auf Kernel 2.4.3 basierendes Linux-Betriebssystem. Besonders interessant für Anwendungsentwickler ist das enthaltene IBM Java Developer Kit for Linux, welches für SuSE Linux 7.1 für IBM eServer iSeries zertifiziert wurde. Dabei handelt es sich um ein komplettes Toolkit an Entwicklungswerkzeugen samt Runtime-Testumgebung für die Entwicklung von Java2-Applikationen. Weitere Features sind der Logical Volume Manager (LVM), eine 5250 Terminalemulation für die Anbindung an OS/400 und der VNC-Support für den remote-Zugriff von anderen Plattformen.

Die SuSE Linux Developer Edition for iSeries soll ab Mitte August direkt bei SuSE zum Preis von rund 450,- DM (230,84 Euro) erhältlich sein. Bereits Ende Mai hatte Suse die Verfügbarkeit eines Linux-Betriebssystem für die eServer der iSeries angekündigt.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MIWE Michael Wenz GmbH, Arnstein
  2. Meierhofer AG, München, Berlin
  3. Woodward GmbH, Stuttgart
  4. über Hays AG, Nordrhein-Westfalen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 16,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge

  2. Essential Phone im Test

    Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem

  3. Pixel Visual Core

    Googles eigener ISP macht HDR+ schneller

  4. TK-Marktstudie

    Telekom kann ihre Glasfaseranschlüsse nur schwer verkaufen

  5. Messenger

    Whatsapp lässt Aufenthaltsort über längere Zeiträume teilen

  6. ZBook x2

    HPs mobile Workstation macht Wacom und Surface Konkurrenz

  7. Krack-Angriff

    Kein Grund zur Panik

  8. Electronic Arts

    Entwicklungsneustart für Star Wars Ragtag

  9. EU-Urheberrechtsreform

    Streit über Uploadfilter und Grundrechte

  10. Netzneutralität

    Warum die Telekom mit Stream On noch scheitern könnte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

  1. Achtung! Autovergleich ;-)

    M.P. | 13:21

  2. Re: Kann ich eigendlich Epic Games verklagen weil...

    Dwalinn | 13:21

  3. Re: End of ownership

    seebra | 13:19

  4. Re: Offline/mods

    Dwalinn | 13:16

  5. Re: Kleinreden ist Verteidigung der Hersteller

    der_wahre_hannes | 13:12


  1. 12:56

  2. 12:01

  3. 11:48

  4. 11:21

  5. 11:09

  6. 11:01

  7. 10:48

  8. 10:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel