Abo
  • Services:

Jippii-SDSL-Angebot: rund 975,- DM für 2,3 MBit/s (Update)

Festverbindungen für Unternehmen

Der Frankfurter Telekommunikationsanbieter und Internetprovider Jippii bietet Unternehmen festverbundene SDSL-Zugänge an. Er offeriert den Unternehmen eine SDSL-Flatrate mit 2,3 Mbit/s für rund 975,- DM (499,- Euro) im Monat. Das Angebot galt ursprünglich bis zum 31. August 2001, wurde jedoch bis 30. September 2001 verlängert. Die einmaligen Installationskosten von normalerweise knapp 980,- DM (500,- Euro) entfallen.

Artikel veröffentlicht am ,

Eine SDSL-Festverbindung bietet Jippii mit Bandbreiten zwischen 144 Kbit/s über 256 Kbit/s, 512 Kbit/s, 1024 Kbit/s bis 2300 Kbit/s an. Der Unternehmensfokus liegt auf Unternehmen mit mittelgroßen PC-Netzwerken.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Stuttgart
  2. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart

Die von Jippii gewährte Preisgarantie soll eine automatische Anpassung an den jeweils günstigsten Tarif des Unternehmens mit sich bringen. Jippii führt auf Wunsch seiner Kunden simulierte Systemangriffe durch, um eventuelle Schwachstellen im Netz aufzudecken und zu beheben.

Das Angebot umfasst auch Virenschutzsoftware-Lizenzen für fünf Arbeitsplätze und als Leihgabe einen DSL-Router. Darüber hinaus gibt es 30 POP3-Mailboxen mit einem Speicherplatz von 5 MB pro Box und technischen Support rund um die Uhr.

Die Jippii GmbH ist ein Tochterunternehmen der finnischen Jippii Group Oyj mit Sitz in Helsinki und seit April 2000 auf dem deutschen Markt tätig.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 99,98€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /