Abo
  • Services:

Dell PowerEdge 500SC Server ab 1.799,- DM

Preiswerte Server sollen neue Käuferkreise erschließen

Mit dem neuen Einstiegsmodell Dell PowerEdge 500SC bietet Dell einen auf Industrie-Standardtechnologie basierenden Server zum Preis von einem Desktop-PC. Der neue Dell PowerEdge 500SC richtet sich dabei an kleine Unternehmen, Abteilungen großer Firmen oder Filialen.

Artikel veröffentlicht am ,

Als Single-Prozessor-System gibt es den Dell PowerEdge 500SC in der Einstiegskonfiguration ab 1.799,- DM. Standardmäßig enthält das neue Modell den ServerWorks-ServerSet-LE-3.0-Chipsatz, der sowohl 1-GHz-Intel-Pentium-III- als auch 800-MHz-Celeron-Prozessoren unterstützt.

Der Dell PowerEdge 500SC lässt den Ausbau auf bis zu 2 GByte RAM und 180 GByte-Plattenspeicher zu und bietet bis zu fünf PCI-Slots. Zwei dieser PCI-Slots sind als 64-Bit/66-MHz-PCI-Steckplätze ausgeführt. Der Dell PowerEdge 500SC verfügt standardmäßig über einen integrierten 10/100-MBit-Netzwerkanschluss. Optional stehen interne Backup-Laufwerke zur Verfügung.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)
  2. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  3. 119,90€

Skatepunk 09. Aug 2001

Ist verlockend, aber Dell schreibt in seiem Rechtshinweiß "Dell verwendet die im Verkehr...

Moonlord 09. Aug 2001

Fehler auf der Dell-Seite! Wer jetzt bestellt und statt dem Celeron 800 CPU einen PIII...


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht

Golem.de hat den neuen Audi E-Tron auf einem Ausflug in die Wüste von Abu Dhabi getestet.

Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    •  /