• IT-Karriere:
  • Services:

Cisco - Zahlen für 2001 im Rahmen der Erwartungen

Wieder leichter Gewinn im vierten Quartal

Cisco Systems hat im Geschäftsjahr 2001 einen Umsatz von 22,29 Milliarden US-Dollar erzielt. Gegenüber dem Vorjahresergebnis von 18,93 Milliarden US-Dollar entspricht dies einer Steigerung um 18 Prozent. Der Nettoverlust für das Geschäftsjahr 2001 beträgt 1,01 Milliarden US-Dollar oder 0,14 US-Dollar pro Aktie im Vergleich zu einem Nettogewinn von 2,67 Milliarden US-Dollar beziehungsweise 0,36 US-Dollar pro Aktie im Vorjahr.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Pro-Forma-Nettogewinn ohne Aufwendungen für Zukäufe, Sozialversicherungssteuer auf Aktienbezugsrechte, Restrukturierungskosten und Sonderposten, Bewertung von Lagervorräten sowie Gewinne aus Minderheitsbeteiligungen beläuft sich auf 3,09 Milliarden US-Dollar (Vorjahr: 3,91 Milliarden US-Dollar) beziehungsweise 0,41 US-Dollar pro Aktie. Dies entspricht einem Rückgang um 21 Prozent beziehungsweise 23 Prozent.

Stellenmarkt
  1. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  2. SIZ GmbH, Bonn

"In vielerlei Hinsicht hat sich das Geschäftsjahr 2001 für uns wie zwei unterschiedliche Jahre dargestellt. Mit einer Wachstumsrate von über 60 Prozent im Vorjahresvergleich entwickelte es sich bis Dezember positiver als wir angenommen hatten. In der zweiten Jahreshälfte erlebten wir einen extrem starken Abwärtstrend", sagte John T. Chambers, President und Chief Executive Officer von Cisco.

Im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2001 erreichte Cisco einen Umsatz von 4,30 Milliarden US-Dollar. Im Vergleich zu 5,72 Milliarden US-Dollar im Vorjahreszeitraum bedeutet dies einen Rückgang um 25 Prozent. Der Nettogewinn für das vierte Quartal beträgt 7 Millionen US-Dollar oder 0,00 US-Dollar pro Aktie.

Das Unternehmen erwirtschaftete einen Pro-Forma-Nettogewinn von 163 Millionen US-Dollar oder 0,02 US-Dollar pro Aktie. Daraus ergibt sich gegenüber den Werten des Vorjahresquartals von 1,20 Milliarden US-Dollar oder 0,16 US-Dollar pro Aktie ein Rückgang um 86 Prozent beziehungsweise 87 Prozent.

"Wir sind überzeugt, dass das Internet weitere deutliche Produktivitätssteigerungen bringen wird und die Amortisation von Investitionen in Internet-Anwendungen und Netzwerktechnologie gerade erst einsetzt", so John T. Chambers. "Wir befinden uns derzeit in den sehr frühen Phasen einer grundlegenden technologischen Revolution, und die Rolle, die Cisco dabei spielt, hat sich nicht wesentlich verändert."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SanDisk Ultra microSDXC 128 GB für 15€ und Seagate Expansion Desktop 6 TB für 99€)
  2. (u. a. Acer ED323QURA WQHD/144 Hz/Curved für 289€ statt 359,09€ im Vergleich und Canon EOS...
  3. (u. a. Crucial Ballistix Sport LT 16 GB DDR4-3200 für 62,39€ statt 76,98€ im Vergleich)
  4. (u. a. SanDisk Extreme microSDXC 400 GB für 77€ und Philips NeoPix Ultra für 349€ statt 449...

Folgen Sie uns
       


Silent Hill (1999) - Golem retro_

Wir haben einen Ausflug ins beschauliche Silent Hill gemacht - und ins Jahr 1999.

Silent Hill (1999) - Golem retro_ Video aufrufen
Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

Warcraft 3 Reforged angespielt: Was ist denn das für ein Alptraum!
Warcraft 3 Reforged angespielt
"Was ist denn das für ein Alptraum!"

Mit Warcraft 3 Reforged hat Blizzard die Neuauflage eines Klassikers veröffentlicht - aber richtig gut ist die Umsetzung nicht geworden. Golem.de zeigt den Unterschied zwischen klassischer und überarbeiteter Grafik im Vergleichsvideo.
Von Peter Steinlechner

  1. Reforged Blizzard äußert sich zum Debakel mit Warcraft 3
  2. Warcraft 3 Blizzard sichert sich Rechte an Custom Games der Nutzer
  3. Reforged Blizzard schmiedet Warcraft 3 bis Ende Januar 2020 neu

    •  /