Abo
  • Services:
Anzeige

Fusion: Tomorrow Internet und Focus Digital

Tomorrow Focus soll zum größten Internet-Medienkonzern Deutschlands werden

Die Hamburger Tomorrow Internet AG und die Münchner Focus Digital AG verhandeln über eine Fusion der Unternehmen, nachdem die Aufsichtsräte am 7. August ihre Vorstände damit beauftragt haben. Durch die Verschmelzung beider Unternehmen soll der größte Internet-Medienkonzern Deutschlands entstehen - und künftig als Tomorrow Focus AG mit Hauptsitz in München firmieren, teilten die Beteiligten mit.

Anzeige

Zusammen publizieren beide Unternehmen nach eigenen Angaben 18 Online-Portale aus den Bereichen Nachrichten, Wirtschaft, Reise, Erotik, Entertainment und Immobilien. Die Content- und Vermarktungsangebote ergeben nach Unternehmensangaben in ihrer Gesamtheit das reichweitenstärkste Portal-Portfolio eines Anbieters im deutschen Internet mit Marken wie z. B. Focus, TV Spielfilm, Tomorrow, Max und Playboy. Durch die Fusion erhofft man sich Synergien im redaktionellen, technischen und vor allem im Vermarktungs-Bereich. Zudem soll die Bündelung der Kernkompetenzen zusätzliche Wachstumspotenziale ermöglichen.

Beide Aufsichtsräte wollen Jörg Bueroße, Vorstandsvorsitzender der Focus Digital AG, zum Vorstandsvorsitzenden der Tomorrow Focus AG vorschlagen. Christian Hellmann, Vorstandsvorsitzender der Tomorrow Internet AG, der die Fusion maßgeblich vorangetrieben haben soll, wird das Unternehmen als Vorstandsvorsitzender bis zum Abschluss der Fusion führen und soll anschließend in den Aufsichtsrat der Tomorrow Focus AG wechseln. Darüber hinaus wird Christian Hellmann ein Aufsichtsratsmandat in der Tomorrow-Tochter Bellevue and more AG übernehmen, in die erst vor kurzem die Bausparkasse Schwäbisch Hall eingestiegen ist. Innerhalb der Unternehmensgruppe soll Hellmann zudem mit weiteren Aufgaben im strategischen Bereich betraut werden. Der Gesellschafterversammlung des neu entstehenden Unternehmens soll der Chefredakteur des Focus Magazins, Helmut Markwort, als Vorsitzender des Aufsichtsrats vorgeschlagen werden.

Des Weiteren sollen Christoph Schuh, Vorstand Marketing & Sales der Tomorrow Internet AG, und Enrico Just, Vorstand Finanzen der TOMORROW Internet AG, mit entsprechenden Aufgabengebieten den Vorstand der neuen Gesellschaft komplettieren. Enrico Just wird kurzfristig als Vorstand Finanzen in die Focus Digital AG nach München wechseln. Die beiden Focus-Digital-Vorstände Manfred Klaus und Dr. Lars Schneider werden das Unternehmen im Zuge der Fusion verlassen. Ob es im Rahmen der Fusion zu Entlassungen kommen wird, wurde zwar noch nicht bekannt gegeben, ist aber zu vermuten.

Die weiteren Details der Fusion wollen die beiden Unternehmen nach Abschluss der Verhandlungen bekannt geben. Dank der nötigen wirtschaftlichen Prüfung des Firmenwerts wird die Tomorrow Internet AG den für den 9. August 2001 und die Focus Digital AG den für den 21. August 2001 avisierten Halbjahresbericht erst zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichen. Die Fusionspläne dürften der auch Grund dafür sein, warum die Burda-Tochter Focus Digital bisher nicht von den im Juli angekündigten Umstrukturierungen der anderen Online-Aktivitäten von Hubert Burda Media betroffen war.

Die Tomorrow Internet AG ist eine Tochter der Verlagsgruppe Milchstrasse, die Focus Digital AG eine Tochter des Burda-Verlags. Auch im Print-Bereich gibt es Verflechtungen zwischen den beiden Verlagen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Neu-Ulm oder Mannheim
  2. PiSA sales GmbH, Berlin
  3. Daimler AG, Berlin
  4. Media Carrier GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 349€ (bitte nach unten scrollen)
  2. (heute u. a. Nintendo Switch Bundles, Sony UHD-TVs, Amazon Echo Dot + Megaboom Lautsprecher für...
  3. 149€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       

  1. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

  2. Geldwäsche

    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

  3. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  4. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  5. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  6. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  7. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  8. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  9. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  10. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  1. Re: "Augenzeugen", "Meinungen" und...

    cicero | 16:37

  2. Re: AGesVG

    bjoedden | 16:34

  3. Re: Die Anbieter dürften jubeln

    Infinity2017 | 16:34

  4. Re: EG reloaded...

    Mingfu | 16:29

  5. Re: Börsen ohne Identitätsnachweis

    Apollo13 | 16:29


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel