Abo
  • Services:

Calligrapher 6.0 für WindowsCE jetzt mit Befehlseingabe

Neue Version von Calligrapher soll eine verbesserte Texterkennung aufweisen

PhatWare, der Hersteller von Calligrapher, einer Software zur Handschriftenerkennung, hat ab sofort die Version 6.0 im Angebot, die als Neuerung jetzt auch Befehle per Handschrift ausführt. Anders als die Handschrifteneingabe in WindowsCE erkennt Calligrapher geschriebene Wörter und nicht nur einzelne Buchstaben.

Artikel veröffentlicht am ,

Zur Texteingabe nutzt Calligrapher 6.0 den gesamten PDA-Bildschirm, damit ausreichend Platz zum Schreiben der Wörter zur Verfügung steht. Mit der neuen Funktion PenCommander können nun auch Befehle auf diese Art und Weise eingegeben werden. Dazu umkringelt man einfach das geschriebene Wort und schon wird ein Befehl gemäß den Vorgaben in der Script-Verwaltung ausgeführt.

Stellenmarkt
  1. Polytec GmbH, Waldbronn
  2. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen

Ferner soll die neue Version zahlreiche Überarbeitungen an der Bedienoberfläche aufweisen und eine verbesserte Erkennungsleistung besitzen. Vermutlich muss man aber weiterhin darauf achten, bei der Texteingabe mit der nötigen Sorgfalt vorzugehen, damit Calligrapher das Geschriebene erkennt.

CalliGrapher 6.0 für WindowsCE 2.11 oder höher ist ab sofort zum Preis von 49,95 US-Dollar über die PhatWare-Homepage erhältlich. Wer die Vorversion 5.3 nach dem 18. April 2000 gekauft und sich registriert hat, erhält Calligrapher 6.0 kostenlos. Ansonsten beträgt der Preis für ein Update 24,95 US-Dollar. Es steht auch eine 30-Tage-Testversion zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 99,98€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. bei Alternate bestellen

Ulrich Schröter 08. Aug 2001

Kostenlos!? Ganz so einfach ist es sicherlich nicht und umsonst ist ... Aber Microsoft...

winceuser 08. Aug 2001

nennt sich transcriber, kommt von microsoft, und kostet keinen pfennig extra... gitbs...


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
  2. Google Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
  3. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /