Abo
  • Services:
Anzeige

Western Digital: Geringer Gewinn im Festplattengeschäft

Ergebnisse für das vierte Geschäftsquartal und das Gesamtjahr

Western Digital hat für das vierte Geschäftsquartal einen Umsatz von 456 Millionen US-Dollar und einen Nettoverlust (ohne Berücksichtigung außerordentlicher Aufwendungen) von 9 Millionen US-Dollar bzw. 0,05 US-Dollar pro Aktie gemeldet. Das Ergebnis beinhaltet einen operativen Gewinn von ca. 2,8 Millionen US-Dollar und 5,3 Millionen ausgelieferten Einheiten der Festplatten-Division. Unter Berücksichtigung außerordentlicher Aufwendungen in Höhe von 52,2 Millionen US-Dollar liegt der Nettoverlust des vierten Geschäftsquartals bei insgesamt 61,2 Millionen oder 0,34 US-Dollar pro Aktie.

Anzeige

Die außerordentlichen Aufwendungen des vierten Geschäftsquartals wurden durch Anpassungen der Buchwerte von Kapitalinvestitionen und Forderungen an Komag Inc., sowie die aufgelaufenen Komag-Kontingentverbindlichkeiten verursacht, die ursprünglich durch den Verkauf des Disk Media Business von Western Digital an Komag im April 1999 entstanden sind. Die Entscheidung, diese Aufwendungen zu bilanzieren, wurde auf Grund der kürzlich erfolgten Ankündigung von Komag getroffen, in der das Unternehmen bekannt gab, dass es seine vorrangigen Verbindlichkeiten bzw. seine Zinsen auf die Wandelschuldverschreibungen (fällig zum 30. Juni bzw. 15. Juli 2001) nicht gezahlt habe.

Im vergleichbaren Vorjahreszeitraum hatte Western Digital einen Umsatz von 473,9 Millionen US-Dollar und einen Nettoverlust (ohne Berücksichtigung außerordentlicher Aufwendungen) von 26,3 Millionen oder 0,19 US-Dollar pro Aktie gemeldet. Unter Berücksichtigung außerordentlicher Erträge durch Steuern und Anpassungen der Rückstellungen in Höhe von 30,5 Millionen US-Dollar meldete das Unternehmen einen Nettogewinn von 4,2 Millionen US-Dollar oder 0,03 US-Dollar pro Aktie.

Matt Massengill, President und Chief Executive Officer von Western Digital, kommentierte: "Mit unserem flexiblen Produktionsmodell sind wir gut positioniert für den aktuellen PC-Markt und können schnell auf einen möglichen Aufschwung reagieren. Die Aussichten für ein schrittweises Wachstum in den neuen Personal-Storage-Segmenten, z.B. für Video-Game-Systeme und digitale Video-Rekorder, sind gut. In diesem Quartal werden wir mit der Volumenproduktion von WD-Festplatten für das neue Xbox-Video-Game-System von Microsoft beginnen."

Im Geschäftsjahr 2001 erreichte das Unternehmen einen Umsatz von 1,95 Milliarden US-Dollar und einen Nettoverlust (ohne Berücksichtigung außerordentlicher Aufwendungen) von 67,4 Millionen US-Dollar oder 0,40 US-Dollar pro Aktie. Unter Berücksichtigung außerordentlicher Aufwendungen und außerordentlicher Einnahmen aus Anleihetilgungen lag der Nettoverlust insgesamt für das Geschäftsjahr 2001 bei 98,9 Millionen US-Dollar oder 0,59 US-Dollar pro Aktie. Im Geschäftsjahr 2000 meldete das Unternehmen einen Umsatz von 1,96 Milliarden US-Dollar und einen Nettoverlust (ohne Berücksichtigung außerordentlicher Aufwendungen) von 241,8 Millionen US-Dollar oder 1,97 US-Dollar pro Aktie. Unter Berücksichtigung außerordentlicher Aufwendungen und außerordentlicher Erträge lag der Nettoverlust insgesamt für das Geschäftsjahr 2000 bei 188,0 Millionen US-Dollar oder 1,53 US-Dollar pro Aktie.

Im abgelaufenen vierten Geschäftsquartal hat Western Digital die Richtlinien des SEC Staff Accounting Bulletin No. 101 ("SAB101") übernommen. Daher wurde der Umsatz für das am 29. Juni 2001 abgelaufene Geschäftsquartal und das gesamte Geschäftsjahr um 19,5 Millionen US-Dollar bzw. 13,1 Millionen US-Dollar erhöht. Dementsprechend reduzierte sich der Verlust für das am 29. Juni 2001 abgelaufene Geschäftsquartal um 2,5 Millionen US-Dollar bzw. 0,01 US-Dollar pro Aktie. Für das gesamte Geschäftsjahr reduzierte sich der Verlust um 1,1 Millionen US-Dollar bzw. 0,01 US-Dollar pro Aktie. Mit den vorgenommenen Anpassungen wurden die SAB101-Vorgaben im aktuellen Quartal implementiert und die Zahlen der vorausgegangenen Quartale entsprechend angeglichen. Die Neubewertung reflektiert die Abgrenzung von Umsätzen, die zum Quartalsende mit Channel-Kunden unter bestimmten Lieferbedingungen getätigt wurden.


eye home zur Startseite
JoeB 08. Aug 2001

Vielleicht hat die Qualität damit etwas zu tun. Ich habe/hatte 2 WD Platten im Einsatz...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart-Fellbach
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  4. Zurich Gruppe, Köln


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       

  1. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

  2. Geldwäsche

    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

  3. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  4. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  5. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  6. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  7. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  8. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  9. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  10. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  1. Re: widerlegt?

    ChMu | 15:16

  2. Re: Warum kein Alien uns unangekündigt besuchen wird

    SchreibenderLeser | 15:13

  3. Scheissteil

    grumbazor | 15:11

  4. Re: Erst mal flächendeckend ins Spiel bringen.

    ML82 | 15:11

  5. Re: Und 2m daneben...

    Pedrass Foch | 15:10


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel