Abo
  • Services:

Neuer Call-by-Call Anbieter rapid2u

Aggressive Preisgestaltung und eigene Rechnungsstellung

Mit rapid2u startet Rapid Link ein neues Call-by-Call-Angebot. Unter der Netzbetreibervorwahl 01065 kann man über das Mannheimer Unternehmen nationale Ferngespräche zur Hauptzeit für 8,7 Pfennig und in der Nebenzeit für 5,7 Pfennig pro Minute bei sekundengenauer Abrechnung führen.

Artikel veröffentlicht am ,

Über die firmeneigene Website www.rapid2u.de kann man mit einem Tarifrechner sämtliche Verbindungsvarianten genau berechnen, einschließlich der Auslandstarife in über 70 Länder. So kosten Telefonate nach China 33 Pfennig pro Minute, nach Kroatien 39 Pfennig und in den Iran 1,16 DM.

Stellenmarkt
  1. über HRM CONSULTING GmbH, Heidelberg
  2. Leica Microsystems CMS GmbH, Mannheim

Mit dem Start seines Call-by-Call-Dienstes will sich Rapid Link gegen den aktuellen Trend wenden: Denn die überwiegende Zahl der Anbieter erhöht derzeit ihre Minutenpreise drastisch oder zieht sich ganz aus dem Markt zurück. Grund dafür sind die teilweise erhöhten Gebühren der Deutschen Telekom für Inkasso und Rechnungsdruck. Dazu Jürgen Pfitzner, Managing Director und European Executive Vice President, Sales and Marketing, von Rapid Link: "Wir können sensationell günstige Call-by-Call-Preise anbieten, da wir einer der wenigen Anbieter sind, die Inkasso und Rechnungsdruck selbst betreiben und über ein eigenes, globales Netzwerk verfügen."

Rapid Link will mit rapid2u auch Nischenmärkte adressieren: Zeitlich begrenzte Sondertarife und Incentives sollen besonders bei den Auslandstarifen einzelne Bevölkerungsgruppen ansprechen. Das Webangebot soll zudem in Kooperation mit Zielgruppenportalen für eine wachsende Zahl von Zielmärkten erweitert werden. Damit soll die Site auch zu einem Forum für junge Privatkunden werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. 16,99€
  3. 99,99€

Alex Ostertag 10. Aug 2001

endlich tritt jemand der Telekom in den Arsch!!! Das Abzocker Unternehmen hat es schon...

LadyDiabolo 09. Aug 2001

ich sage nur: 01051 ......... besser,stabiler UND Billiger :-)


Folgen Sie uns
       


Frösteln in Frostpunk - Golem.de Live

Frostpunk ist ein düsteres Aufbauspiel, aber mit der Unterstützung unserer Community haben wir frostige Zeiten im Livestream überwunden.

Frösteln in Frostpunk - Golem.de Live Video aufrufen
Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Quartalsbericht Facebook macht fast 5 Milliarden US-Dollar Gewinn
  2. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
  3. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen

Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

    •  /