• IT-Karriere:
  • Services:

Universeller Druckertreiber für Kyocera-Drucker

Ein Treiber für alle Kyocera-Drucker auf allen Windows-Plattformen

Der Druckerhersteller Kyocera Mita stellt jetzt eine neue Treibertechnologie für seine gesamte Produktpalette vor. Die modulare Architektur des neuen Treibersystems unterstützt zahlreiche Windows-Betriebssysteme, Benutzeroberflächen in zehn Sprachen und verschiedene Seitenbeschreibungssprachen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Kyocera Mita Universaltreiber zeichnet sich darüber hinaus durch eine einheitliche Benutzeroberfläche für sämtliche Drucker- und Digitalkopierer-Modelle sowie für alle multifunktionalen Office-Systeme von Kyocera Mita aus. Basierend auf einer einheitlichen Treiberplattform gewährleistet die modulare Architektur die Unterstützung unterschiedlicher Features und Lösungen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum München
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Der Kyocera Mita Universaltreiber unterstützt alle aktuellen Kyocera-Mita-Geräte für Microsoft-Windows-Plattformen wie Windows 95, 98, Millennium, NT 4.0 und 2000. Damit gehören unterschiedliche Treiberarchitekturen für unterschiedliche Windows-Systeme bei Kyocera Mita der Vergangenheit an. Die Benutzeroberfläche der neuen Kyocera-Mita-Treiber-Software kann in zehn verschiedenen Sprachen angezeigt werden. Zudem unterstützt der Universaltreiber Ein- und Zwei-Byte-Zeichen (Unicode). So lassen sich beliebige TrueType-Fonts sprachunabhängig verwenden.

Die neue Universalplattform unterstützt zahlreiche Seitenbeschreibungssprachen wie PCL 5e, PCL 5c, PCL XL und KPDL. Der Treiber soll die Ausgabedaten für jede druckereigene Seitenbeschreibungssprache (Page Description Language) optimal vorbereiten und somit eine sehr hohe Druckgeschwindigkeit erzielen. Da aus einigen Anwendungen schneller und besser gedruckt werden kann, indem bestimmte PDLs benutzt werden, bietet der Treiber die Wahlmöglichkeit zwischen PCL- und PostScript-Ausgabe.

Der Kyocera Mita Universaltreiber bietet Zusatzfunktionen wie den Druck mehrerer Seiten auf ein Blatt, Seitenskalierung, manueller Duplexdruck, Broschürendruck, Deckblattautomatik, Trennblattautomatik, Ignorieren von Klarsichtfolien-Zwischenblättern, Auftragsspeicherung und eine virtuelle Mailbox.

Der Kyocera Mita Universaltreiber soll ab Mitte August kostenlos zum Download angeboten werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Halo (2001) - Golem retro_

2001 feierte der Master Chief im Klassiker Halo: Kampf um die Zukunft sein Debüt. Wir blicken zurück und merken, wie groß der Einfluss des Spiels wirklich ist.

Halo (2001) - Golem retro_ Video aufrufen
Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Kabinenroller Microlino 2.0 und dreirädriger E-Motoroller Microletta geplant
  2. Crowdfunding Sono Motors baut vier Prototypen seines Elektroautos
  3. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Energie: Dieses Blatt soll es wenden
Energie
Dieses Blatt soll es wenden

Schon lange versuchen Forscher, die Funktionsweise von Blättern nachzuahmen. Nun soll es endlich gelingen - und um Längen effizienter sein als andere Verfahren zur Gewinnung von Wasserstoff.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
  2. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  3. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

    •  /