• IT-Karriere:
  • Services:

Casio stellt auf der IFA neues Digicam-Bundle vor

Digitalkamera QV-4000 mit 1-GB Microdrive und NiMH-Akkus als Komplettpaket

Auf der Internationalen Funkausstellung Ende August in Berlin will Casio ein neues Digitalkamera-Paket mit professionellen Werten auch für den passionierten Freizeitfotografen zugänglich machen. Neben der 4,13-Mega-Pixel-Kamera QV-4000, die von Hause aus mit einem optischen Zoom-Objektiv ausgestattet ist, sollen leistungsstarke NiMH-Akkus dafür sorgen, dass das mitgelieferte Microdrive auch voll wird.

Artikel veröffentlicht am , ra

Für genau 2.405,67 DM empfiehlt Casio dem Fachhandel das neue Digicam-Bundle zu verkaufen und möchte damit alle aktuellen Angebote anderer Firmen unterbieten. Die neue Digitalkamera QV-4000 hat einen CCD-Chip mit 4,13 Mega-Pixeln und erlaubt mit dem eingebauten optischen Zoom bei Lichtstärken zwischen F=2.0 und 2,5 Brennweiten von f=7 mm bis 21 mm. Dies entspricht einer Brennweite von 34 bis 102 mm bei einer 35-mm-Kleinbildkamera.

Stellenmarkt
  1. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, Wadern
  2. Software AG, Darmstadt

Insgesamt verspricht Casio den Bedienkomfort einer Spiegelreflexkamera mit Einstellmöglichkeiten für Blende, Verschlusszeit, Brennweite sowie die Auswahl von Motivprogrammen, die auch noch variabel mit einem Computer ausgetauscht werden können. Neben dem integrierten Blitzgerät lässt sich ein externer Blitz an die Kamera anschließen.

Casio QV 4000 mit Microdrive
Casio QV 4000 mit Microdrive

Mit weiteren Zubehörteilen lassen sich auch Bild-Filter an die Kamera anbringen. Zu den variablen Motivprogrammen soll die QV-4000 auch Funktionen wie automatische Belichtungsreihen und verschiedene Autofokusmodi integriert haben.

Die eingefangenen Bilder können als JPEG (Exif 2.1, DCF, DPOF) in Auflösungen von 640 x 480 bis 2240 x 1680 Bildpunkten gespeichert werden, wobei jeweils freie Wahl zwischen den drei Kompressionsraten fein, normal oder economy besteht. Auch unkomprimiert sollen Bilder in den genannten fünf Auflösungen als TIFF (Tagged Image File Format) gespeichert werden können.

Die neue Casio-Digitalkamera QV-4000 misst 11,8 cm (Breite) x 7,4 cm (Höhe) x 6,4 cm (Tiefe) und wiegt rund 355 Gramm. Die Stromversorgung geschieht über wiederaufladbare Nickel-Metall-Hydrid-Akkus. Die QV-4000 wird inklusive NiMH-Akkus, Ladegerät, Trageriemen, Objektivschutzkappe, Video- und USB-Kabel sowie 1 GB Microdrive von IBM ausgeliefert und soll ab Herbst verfügbar sein. Alternativ soll die QV-4000 auch ohne das 1 GB starke Microdrive für 2.014,50 DM erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-72%) 8,50€
  3. 17,99€
  4. 23,49€

Folgen Sie uns
       


Warcraft 3 Classic und Warcraft 3 Reforged im Vergleich

Classic vs Reforged: Im Video vergleicht Golem.de die Grafik der ursprünglichen Fassung von Warcraft 3 mit der von Blizzard erstellten Neuauflage.

Warcraft 3 Classic und Warcraft 3 Reforged im Vergleich Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Dispatch Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
  2. Videostreaming Netflix integriert Top-10-Listen für Filme und TV-Serien
  3. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

    •  /