Office-Dokumente und PowerPoint-Dateien auf PalmOS-PDAs

Documents To Go 4.0 verwaltet Office-Dateien auf einem PalmOS-PDA

DataViz will Ende August die Professional Edition der Version 4.0 von Documents To Go in einer deutschen Version auf den Markt bringen, die englischsprachige ist bereits online erhältlich. Die neue Fassung versteht sich nicht nur mit auf einem Desktop-PC erstellten Texten und Tabellen, sondern kann nun auch PowerPoint-Präsentationen auf einem PalmOS-PDA anzeigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Documents To Go 4.0 Pro
Documents To Go 4.0 Pro
Die neue Applikation "Slideshow To Go" verhilft Documents To Go 4.0 in der Professional Edition zur Ansicht von Präsentationen, die mit PowerPoint aus dem Microsoft-Office-Paket erstellt wurden. Diese neue Funktion ist jedoch nur auf Windows-Systemen verfügbar.

Stellenmarkt
  1. Portfolio Demand & Roadmap Manager (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. System Engineer - Azure Cloud (m/w/d)
    Interhyp Gruppe, München
Detailsuche

Ferner sollen sich Excel-Daten nun noch besser bearbeiten lassen. Auf Wunsch überträgt das Synchronisations-Programm Dateien auch direkt auf SD- oder MM-Speicherkarten, wie sie in den Palm-Modellen m50x verwendet werden. Die Daten sollen dann auch direkt von den Karten geöffnet werden können.

Documents To Go ermöglicht die Bearbeitung von Dokumenten, die mit Textverarbeitungen und Tabellenkalkulationen der gängigen Office-Pakete aus der Windows- und Mac-Welt erstellt wurden. Bei der Synchronisation mit dem PDA sollen alle Formatierungen erhalten bleiben, wobei einige Informationen auch direkt auf dem mobilen Begleiter erscheinen. "Viele Menschen haben die unrichtige Annahme, dass sie keine Dokumente aus Word, Excel und PowerPoint auf Palm-Handhelds verwenden können", betont Kevin Hell, der Senior Vice President des Produkt Managements von Palm.

Derzeit liegt den Palm-Modellen m500 und m505 noch die Version 3.0 von Documents To Go bei. Sobald die aktuelle Version verfügbar ist, will Palm diese ihren beiden Top-Modellen beilegen.

Golem Akademie
  1. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    26.–28. Oktober 2021, Virtuell
  2. SAMBA Datei- und Domänendienste einrichten: virtueller Drei-Tage-Workshop
    7.–9. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Documents To Go Professional Edition 4.0 ist ab sofort zum Preis von 69,95 US-Dollar über die DataViz-Homepage erhältlich. Ende August soll auch eine deutsche Version in den Handel kommen, ein entsprechender Preis steht aber noch nicht fest. Für Windows-Systeme gehört ferner DataVizMail dazu, womit sich E-Mails auch mit Anhängen aus den E-Mail-Clients Outlook und Lotus Notes auf den PDA transferieren lassen. Käufer eines Palm m50x können das Zusatzpaket für 19,95 US-Dollar nachkaufen.

Außerdem wird derzeit an einer Standard-Version des Programms gearbeitet, die nur Texte und Tabellen bearbeiten kann und für 49,95 US-Dollar in den US-Handel kommen soll. Käufer eines m500 oder m505 können kostenlos auf die aktuelle Version wechseln, wenn das Kaufdatum nicht länger als 30 Tage zurückliegt. Bei bis zu 90 Tagen kostet ein Update 14,95 US-Dollar, während alles darüber mit 29,95 US-Dollar zu Buche schlägt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prozessoren
Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus

Tausende ältere CPUs und andere Hardware lagern bei Intel in einem Lagerhaus in Costa Rica. Damit lassen sich Probleme exakt nachstellen.

Prozessoren: Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus
Artikel
  1. Zu wenig Triebwerke: Musk warnt vor SpaceX-Pleite
    Zu wenig Triebwerke
    Musk warnt vor SpaceX-Pleite

    Elon Musk sieht sich der nächsten "Produktionshölle" ausgesetzt. Dieses Mal stockt die Fertigung im Raumfahrtunternehmen SpaceX.

  2. 470 - 694 MHz: Streit um DVB-T2 und Veranstalterfrequenzen spitzt sich zu
    470 - 694 MHz
    Streit um DVB-T2 und Veranstalterfrequenzen spitzt sich zu

    Nach dem Vorstoß von Baden-Württemberg, einen Teil des Frequenzbereichs an das Militär zu vergeben, gibt es nun Kritiken daran aus anderen Bundesländern.

  3. Fleet: Jetbrains bringt neuen leichtgewichtigen Editor
    Fleet
    Jetbrains bringt neuen leichtgewichtigen Editor

    Die IDE-Spezialisten von Jetbrains reagieren auf den Druck durch Visual Studio Code. Zudem gibt es nun Remote-Entwicklung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: Bis zu 75% auf Switch-Spiele • AOC 31,5" WQHD 165Hz 289,90€ • Gaming-Sale bei MediaMarkt • G.Skill 64GB Kit DDR4-3800 319€ • Bis zu 300€ Direktabzug: u. a. TVs, Laptops • WD MyBook HDD 18TB 329€ • Switch OLED 359,99€ • Xbox Series S 275,99€ [Werbung]
    •  /