Abo
  • Services:

Hewlett-Packard stellt neue Scanjets vor

Neue Produkte für Heim- und Büroanwender

Seit Anfang August sind von Hewlett-Packard insgesamt fünf neue Scanner für den Heimanwender und für den Businessbereich im Handel erhältlich. Die neuen Scanner arbeiten allesamt mit CCD-Sensoren, die bisher aus Kostengründen nur bei Highendprodukten Verwendung gefunden haben sollen.

Artikel veröffentlicht am , ra

Scanjet 4470c
Scanjet 4470c
Die besseren Sensoren der neuen Scanjets der 4000er-Serie sollen Scans mit maximal 1200 x 1200 dpi bei 48 bit Farbtiefe liefern. Die Bildvorschau soll innerhalb von 13 Sekunden möglich sein. Per Funktionstasten am Scanner können Bilder/und Texte automatisch gedruckt werden, darüber hinaus kann die Aufbereitung als E-Mail oder als Fotoscan mit automatischen Einstellungen aktiviert werden. Der Scanjet 4400C und 4470C sollen bereits im Handel für 269,- bzw. 369,- DM erhältlich sein.

Scanjet 5490c
Scanjet 5490c
Mit Scangeschwindigkeiten bis zu acht Seiten pro Minute sollen die neuen Scanner der Scanjet-5000er-Serie im Büro ihren Platz finden: Der HP Scanjet 5400C, der HP Scanjet 5470C und der HP Scanjet 5490C sind ebenfalls mit CCD-Sensoren ausgerüstet und sollen mit einer maximalen Auflösung von 2400 x 2400 dpi professionelle Scans bieten. Allerdings wird nur der Scanjet 5490c mit einer automatischen Dokumentenzuführung angeboten, welche ein 200-Seiten-Mauskript dann wahrscheinlich in weniger als einer halben Stunde scannt - für die anderen beiden Scanner ist dieser Aufsatz optional erhältlich. Dafür kommen die beiden Modelle 5470c und 5490c gleich mit einem Durchlichtaufsatz für 35-mm-Dias, alle drei Varianten lassen sich ebenso wie die 4000er-Serie mit eingebauten Funktionstasten steuern. Der HP Scanjet 5400c soll 469,- DM, der Scanjet 5470c 599,- DM und der Scanjet 5490c 899,- Mark kosten, alle drei Scanner sind laut HP bereits im Handel erhältlich.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 9,99€

Nils 07. Aug 2001

Hi Froidi oder so, wenn Du das wirklich wissen willst, musst Du schon mal auf der HP von...

Sebastian Becker 07. Aug 2001

hp scanjet 5490cxi color scanner, setup poster, USB cable, power cord, ... Dieses laut...

Froidi 07. Aug 2001

Wie werden die einzelnen Modelle an den Rechner angeschlossen ? Nur USB oder die...


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

    •  /