• IT-Karriere:
  • Services:

Auslandstarif WorldClass von T-D1 wird erweitert

Roaming-Tarifoption jetzt auch für TellySmart, Telly, TellyPlus und ProTel

Ab 6. August können T-D1-Vertragskunden, die sich häufig im Ausland aufhalten, den Auslandstarif WorldClass nutzen. Der erste transatlantische Roaming-Tarif von T-Mobile International steht jetzt nicht mehr nur als Option im Tarif T-D1 Company Profi zur Verfügung, sondern auch den Nutzern der T-D1-Tarife TellySmart, Telly, TellyPlus und ProTel.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Vertragsinhaber können mit WorldClass in über 20 Ländern Europas und in den USA telefonieren - ab 0,89 Euro (entspricht knapp 1,75 DM) pro Minute. Die Tarifoption kann im Inland kostenlos unter der T-D1-Handy-Kurzwahl 20 20 gebucht werden und steht zusätzlich zu den Optionen City, Local oder International zur Verfügung. Das Angebot ist zunächst bis zum 31. Dezember 2001 befristet.

Stellenmarkt
  1. Software AG, Darmstadt
  2. W3L AG, Dortmund

"Der große Vorteil von WorldClass ist die einfache und übersichtliche Preisstruktur", erklärte René Obermann, Vorsitzender der T-Mobil-Geschäftsführung und im Vorstand der T-Mobile International verantwortlich für die europäischen Tochtergesellschaften und Beteiligungen. "Als erster Mobilfunknetzbetreiber ermöglichen wir damit unseren Kunden transatlantischen Service in der mobilen Kommunikation. So profitieren sie von dem Erwerb der US-Anbieter VoiceStream und Powertel."

Für etwa 1,75 DM pro Minute rund um die Uhr telefonieren WorldClass-Nutzer in den Netzen der T-Mobile-International-Firmen One2One (Großbritannien), max.mobil. (Österreich), VoiceStream/Powertel (USA), RadioMobil (Tschechische Republik), EraGSM (Polen) und Ben (Niederlande) sowie im Netz der Telekom-Beteiligung Westel (Ungarn). Dabei ist es egal, ob es sich um Roaming-Gespräche nach Deutschland, im selben WorldClass-Land oder in andere WorldClass-Länder handelt. WorldClass gilt zu Festnetz- und Mobilfunkanschlüssen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers für 28,99€, Die Eiskönigin 2 für 19,99€, Parasite...
  2. (u. a. Transcend 430S 512GB SSD für 68,99€, Transcend 960GB SSD extern für 185,99€, Transcend...
  3. (aktuell u. a. Emtec T700 Lightning > USB-A 1,2m für 8,89€, Emtec T650C Type-C Hub für 36...

frank 10. Jul 2002

ohje, ich fürchte da ist was total schiefgegangen :) Die Golem Meldung auf die Sie sich...

alfred 09. Jul 2002

NACH MEINER INFO NICHT AB 06.08.02 SONDERN SCHON AB 15.07.2002 !!!!!! BITTE BEACHTEN !!

J.L. 07. Aug 2001

Eigentlich eine gute Idee, jedoch mit Hacken. So können T-ISDN-MOBIL- Nutzer diesen Tarif...


Folgen Sie uns
       


Halo (2001) - Golem retro_

2001 feierte der Master Chief im Klassiker Halo: Kampf um die Zukunft sein Debüt. Wir blicken zurück und merken, wie groß der Einfluss des Spiels wirklich ist.

Halo (2001) - Golem retro_ Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /