Zwei flache, platzsparende USB-Scanner von Canon

Scan-Technologie QARE soll Staub und Schmutzpartikel erkennen und ausfiltern

Canon hat mit den neuen Scanner-Modellen N670U und N1240U zwei kompakte USB-Geräte vorgestellt, die dank einer "QARE" getauften Technologie Staub und Schmutzpartikel auf den Vorlagen bereits beim Scan-Vorgang erkennen und ausfiltern soll. Die Nachbearbeitung von Scans soll damit erheblich seltener nötig werden.

Artikel veröffentlicht am ,

CanonScan N670U
CanonScan N670U
Mit der neuen Canon-QARE-(Quality-Automatic-Retouch-and-Enhancement-)Technologie sollen selbst leicht verkratzte Vorlagen kaum noch manuelle Nacharbeit erfordern. Darüber hinaus bieten die beiden USB-Scanner, die mit interner 48-Bit-Farbtiefe arbeiten, einige weitere Automatik-Funktionen: Eine automatische Tonwertkorrektur soll bereits beim Scan-Vorgang für die optimale Kontrast- und Helligkeitsverteilung sorgen. Zudem soll Canons Software bis zu zehn gleichzeitig aufgelegte Bilder in einem einzigen Scan-Durchgang automatisch erkennen, diese dann einzeln einscannen und horizontal ausrichten. Damit soll auch das mühsame manuelle Ausrichten der Vorlagen der Vergangenheit angehören. Mit drei programmierbaren Knöpfen soll sich der Automatisierungsgrad von jedem Anwender selbst beeinflussen und wiederkehrende Aufgaben vereinfachen lassen.

Stellenmarkt
  1. Junior Product-Owner (m/w/d) Software-Entwicklung
    MVZ Martinsried GmbH, Martinsried
  2. Softwareentwicklerin, Physikerin oder Ingenieurin (m/w/d)
    Helmholtz-Zentrum hereon GmbH, Geesthacht
Detailsuche

N1240U (stehend)
N1240U (stehend)
Beiden Modellen gemeinsam ist die besonders flache Bauform, die sie mit einer Höhe von nur 3,4 cm - laut Canon - zu den flachsten Flachbettscannern auf dem Markt machen soll. Zum Lieferumfang gehört jeweils ein Halter, der ein schräges Aufstellen der Scanner ermöglicht und somit deren Standfläche verringert. Allerdings können dann nur stabilere, einigermaßen standfeste Vorlagen problemlos eingelegt werden.

Die neuen Scanner unterscheiden sich technisch in der optischen maximalen Auflösung: Der N670U ist mit 600 x 1.200 dpi für den anspruchsvollen Heimanwender gedacht, das Modell N1240U bietet mit 1.200 x 2.400 dpi noch eine deutlich höhere Auflösung auch für professionelle Anwendungsbereiche.

Der CanonScan N670U und N1240U sollen ab September für 249,- DM bzw. 349,- DM im Handel erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


SF (Golem.de) 02. Okt 2001

Hallo! ich habe mir kürzlich den Canon CanoScan N676U gekauft (den mit dem Aluminium...

Kandy26 02. Okt 2001

Hallo oder besser Hilfe ich hab mir den N679U gekauft hab aber nur ärger beim...

Kandy26 02. Okt 2001

Hallo oder besser Hilfe ich hab mir den N679U gekauft hab aber nur ärger beim...

Mihi 07. Aug 2001

Die Teile sind natürlich nur dazu da damit das Teil weniger Platz auf dem Tisch weg...

Froidi 07. Aug 2001

na wenn an den Rändern kleine Plastiknasen sind, die das Papier festhalten geht das schon.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
Artikel
  1. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

  2. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

  3. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /