Abo
  • Services:
Anzeige

Studie zur Nutzung mobiler Internetlösungen bei Unternehmen

Zwischen WAP und mobile Commerce

In Europa stehen heute rund 26 Prozent der Angestellten von Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern GSM-Handys zur Verfügung. Weniger verbreitet ist das Notebook mit 16 Prozent, während der Anteil der Nutzer geschäftlicher Personal Digital Assistants (PDA) mit 4 Prozent noch deutlich niedriger ist. Dies geht aus einer Studie von Cap Gemini Ernst und Young in Zusammenarbeit mit dem französischen Forschungsinstitut IDATE hervor.

Anzeige

Für die im März 2001 durchgeführte Studie wurden 300 Unternehmensvertreter befragt. Die Umfrage basiert auf einer repräsentativen Zufallsstichprobe europäischer Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern. Berücksichtigt wurden Ländergrößen sowie die Zahl von Unternehmen in einzelnen Industriesektoren.

Mobile Internetanwendungen mittels Wireless Application Protocoll (WAP), SMS oder mobilem Zugriff auf das Firmennetzwerk über Laptop und GSM-Verbindung bieten zum derzeitigen Zeitpunkt rund ein Drittel der Unternehmen, wobei für die nahe Zukunft ein Anteil von 50 Prozent prognostiziert wird.

Insgesamt dominiert bei der mobilen geschäftlichen Kommunikation immer noch die Sprachübertragung. WAP-fähige Mobiltelefone stehen jedoch bislang meist nur hochrangigen Managern zur Verfügung. So besitzt nur einer von 24 Angestellten ein derartiges Gerät. Darüber hinaus nutzen weniger als die Hälfte (42 Prozent) der Unternehmen, die WAP-Funktionen zur Verfügung haben, diese für spezifische Datenanwendungen. WAP wird vor allem für grundlegende Anwendungen wie Nachrichtenübertragung, Terminplanabstimmung oder den Zugriff auf das Intranet genutzt.

Anwendungen wie Fern-Wartung, Kundenbeziehungsmanagement (CRM), Enterprise Resource Planning (ERP) oder Flottenverwaltung sind nur in wenigen Unternehmen implementiert. "Die Diskrepanz zwischen dem Vorhandensein von WAP-Handys und der relativ geringen Nutzung der Fähigkeiten der Geräte lässt sich wohl damit erklären, dass gerade das Top Management weniger aus geschäftlichen als aus Prestigegründen mit diesen Geräten ausgestattet wird", kommentiert Michael Schwalbach, zuständig für die strategische Mobile-Internet-Beratung innerhalb der Telco und Medien Einheit bei Cap Gemini Ernst und Young.

Studie zur Nutzung mobiler Internetlösungen bei Unternehmen 

eye home zur Startseite
Daniel 28. Aug 2001

Eine Umfrage unter 300 Unternehmensvertretern ist nicht repräsentativ.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  3. TWT GmbH Science & Innovation, Stuttgart, München, Ingolstadt
  4. Fidor, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       

  1. Pixel Visual Core

    Googles eigener ISP macht HDR+ schneller

  2. TK-Marktstudie

    Telekom kann ihre Glasfaseranschlüsse nur schwer verkaufen

  3. Messenger

    Whatsapp lässt Aufenthaltsort über längere Zeiträume teilen

  4. ZBook x2

    HPs mobile Workstation macht Wacom und Surface Konkurrenz

  5. Krack-Angriff

    Kein Grund zur Panik

  6. Electronic Arts

    Entwicklungsneustart für Star Wars Ragtag

  7. EU-Urheberrechtsreform

    Streit über Uploadfilter und Grundrechte

  8. Netzneutralität

    Warum die Telekom mit Stream On noch scheitern könnte

  9. Polestar

    Volvo will seine Elektroautos nicht verkaufen

  10. Ivoxia NVX 200

    Tischtelefon für die Apple Watch 3



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Alleine auf Grund der zurückgehaltenen Studie....

    DooMRunneR | 11:41

  2. Re: Whatsapp kopiert nur noch von Telegram...

    slead | 11:37

  3. Re: Deutsche Konkurenz

    RvdtG | 11:36

  4. Re: [unterstützen] keinerlei unverschlüsselten...

    ulink | 11:35

  5. Re: Und Upload per Livestream vom Handy?

    Sysiphos | 11:34


  1. 11:48

  2. 11:21

  3. 11:09

  4. 11:01

  5. 10:48

  6. 10:46

  7. 10:20

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel