Abo
  • Services:

Arapahoe: Nachfolger von PCI

Compaq, Dell, IBM, Intel und Microsoft mit PCI-SIG Konsortium an einem Strang

Compaq, Dell, IBM, Intel und Microsoft haben die Formierung einer Special Interest Group angekündigt, die eine neue serielle I/O Architektur namens Arapahoe entwickeln soll. Die Arapahoe-Architektur (benannt nach einem nordamerikanischen Indianerstamm), soll eine Hochgeschwindigkeits-Verbindung von Systemkomponenten mit hohen Bandbreiten liefern.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Arapahoe-Befürworter wählten das PCI-SIG Konsortium als Verbündeten, das die Kommunikationstechnik industrieweit vorantreiben soll. Obwohl auch künftig das PCI-Bussystem in Produktdesigns benutzt werden wird, sieht die PCI-SIG die Arapahoe-Architektur als Gelegenheit, ein neues System zu entwickeln, das die zunehmend höhere Bandbreite verlangende Industrie befriedigt.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin

Arapahoe soll nicht als Konkurrenz zu anderen I/O-Technologien wie InfiniBand, IEEE 1394b, USB 2.0, Serial ATA und 1/10Gb Ethernet stehen, teilte Intel vorsorglich mit.

Zunächst einmal wollen die Arapahoe-Befürworter einen Entwurf der I/O-Architektur veröffentlichen, die über PCI-SIG der Industrie zur Begutachtung vorgelegt werden soll. Ende August soll dieser Entwurf auf dem Intel Developer Forum in San Jose in Kalifornien vorgestellt werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,49€
  2. 25,99€
  3. (-81%) 5,75€
  4. 9,95€

Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Sub im Test

Mit dem Echo Sub lassen sich Echo-Lautsprecher mit Tiefbass nachrüsten. Die Echo-Lautsprecher sind allerdings im Mittenbereich vergleichsweise schwach, so dass das Klangbild entsprechend leidet. Sobald zwei Echo-Lautsprecher miteinander verbunden sind, gibt es enorm viele Probleme: Die Echo-Geräte reagieren langsamer, es gibt Zeitverzögerungen der einzelnen Lautsprecher und das Spulen in Musik ist nicht mehr möglich. Wie dokumentieren die Probleme im Video.

Amazons Echo Sub im Test Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    •  /