• IT-Karriere:
  • Services:

Network-Walkman - Neue MP3-Player von Sony

Teils Unterstützung für ATRAC3 und MP3

Sony hat drei neue Modelle seiner Network-Walkman-Serie vorgestellt, die Speicherkapazitäten von 64 bis 128 MB bieten. Bei zwei der digitalen Audioplayer lassen sich im Gegensatz zu den Vorgängern MP3-Dateien direkt und ohne Umwandlung ins von der MiniDisc bekannte ATRAC3-Format abspielen. Dies gilt leider nicht für den NW-E8P, dessen gesamte Elektronik im Kopfhörer selbst steckt.

Artikel veröffentlicht am ,

NW-E8P (64 MB)
NW-E8P (64 MB)
Der NW-E8P, dessen Technik in den muschelförmigen, chromfarbenen Ohrhörern untergebracht ist, wiegt inklusive Kabel-Fernbedienung und einer Mikro-Batterie (AAA) 95 Gramm, die eine Dauerberieselung von sieben Stunden gewährleisten soll. In ihm stecken 64 MB Speicher, der Platz für etwa eine Stunde ATRAC3-Musik bietet. Vorhandene MP3-Sammlungen müssen erst für den Einsatz mit Hilfe der mitgelieferten Software OpenMG Jukebox konvertiert werden, bevor sie per USB in den NW-E8P übertragen werden können. Ein kleines LC-Display auf dem rechten Kopfhörer informiert über Akkustand, Restlaufzeit und gespielten Titel.

Stellenmarkt
  1. itsc GmbH, Hannover
  2. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel

NW-E7 (64 MB)
NW-E7 (64 MB)
Auch die anderen beiden Network-Walkmen kommen im Chrom-Design daher. Sie sind mit 55 Gramm Gewicht leichter und kleiner als ein Feuerzeug (27,8 x 92,4 x 13,3 mm) und unterscheiden sich lediglich in der Speicherkapazität: Der NW-E7 bietet 64 MB und somit nur etwa eine Stunde Musikgenuss in CD-naher Qualität, während der NW-E10 mit 128 MB Speicher etwa zwei Stunden Musik fassen kann. Beide Network-Walkmen unterstützen sowohl das MP3-Format als auch ATRAC3 direkt und ohne Umwandlung. Die Geräte sollen im Dauer-Betrieb elf Stunden mit einem fest installierten NiMH-Akku durchhalten.

NW-E10 (128 MB)
NW-E10 (128 MB)
Sowohl der NW-E7 als auch der NW-E10 werden mit Stereo-Kopfhörern und einer USB-Docking-Station ausgeliefert, über welche die MP3-Player per PC mit digitalen Musikdaten beladen werden können. Auch hier wird dazu die Software OpenMG Jukebox genutzt, die alle Musikdateien auf dem PC verwaltet und einen SDMI-konformen Kopierschutz integriert.

Der Network-Walkman NW-E7 (64 MB) soll ab Oktober 2001 zum Listenpreis von 699,- DM erhältlich sein, der NW-E10 (128 MB) und der NW-E8P (64 MB)erscheinen zum gleichen Zeitpunkt für jeweils 899,- DM.

Kommentar:
Sonys neue digitale Audiohardware erscheint einmal mehr deutlich zu teuer für die gebotene Leistung, da man für diesen Preis bereits MP3-Player mit Gigabyte-großen Festplatten bekommt. Vergleichbare MP3-Player mit Festspeichern oder CD-Laufwerken kosten hingegen bereits jetzt deutlich weniger.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 399€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Battlefleet Gothic: Armada 2 für 11,99€, Star Trek Bridge Crew für 6,66€, Rage 2 für...
  4. 89,99€

Folgen Sie uns
       


Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020)

Der Eracing Simulator von Razer versucht, das Fahrgefühl in einem Rennwagen wiederzugeben. Dank Motoren und einer großen Leinwand ist die Immersion sehr gut, wie Golem.de im Hands on feststellen konnte.

Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020) Video aufrufen
Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

    •  /