• IT-Karriere:
  • Services:

Englisches SP2 für Internet Explorer 5.5 erhältlich

Deutsches Update-Archiv bislang nicht verfügbar

Microsoft bietet jetzt das Service Pack 2 (SP2) für die Windows-Version des Internet Explorer 5.5 zum Download an. Der Patch soll zahlreiche Fehler beheben, bietet aber kaum neue Funktionen. Ein deutsches Archiv ist bislang nicht erhältlich.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Service Pack 2 für den Internet Explorer 5.5 soll eine verbesserte Unterstützung von DHTML und CSS in Webseiten bringen und besitzt jetzt einen "Connection Manager" zur Einwahl ins Internet. Außerdem verspricht der Hersteller, dass eine Seite in der Druckvorschau nun tatsächlich so aussieht, wie sie auf dem Papier landet. Anwendern von Windows 9x oder NT 4.0 bringt das SP2 jetzt eine Verschlüsselung von 128 Bit. Zudem soll das Service Pack zahlreiche kleinere Fehler in dem Microsoft-Browser beheben.

Das derzeit nur in englischer Sprache erhältliche Service Pack 2 für den Internet Explorer 5.5 steht erneut nur als Download-Archiv und nicht als Komplett-Installation bereit. Dieses Archiv steuert den Download der einzelnen Komponenten, so dass die gesamte Datenmenge zwischen 6 und 17 MByte variiert, die man vom Microsoft-Server ziehen muss. Wann eine deutsche Version des SP2 erscheint, ist derzeit unklar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,74€
  2. 12,49€
  3. 11,49€
  4. 4,99€

Windows 98 User 08. Aug 2001

Bei einem sauber installierten Win98 passiert dies nicht. Aber wie immer ist der liebe...

Windows 98 User 08. Aug 2001

Bei einem sauber installierten OS passiert dies nicht. Aber wie immer ist der liebe Bill...

somebody 06. Aug 2001

ich hab es mir auch geholt und bekomme jetzt andauernd eine Meldung, dass ein Fehler...

anyone 04. Aug 2001

Was ist das für ein neues SP2, wenn es erstmal bei der Install die Datei mpgc32.dll...


Folgen Sie uns
       


Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test

Der Magenta-TV-Stick befindet sich noch im Betatest, so dass einige Funktionen noch fehlen und später nachgereicht werden. Der Stick läuft mit einer angepassten Version von Android TV. Bei Magenta TV selbst sehen wir noch viel Verbesserungsbedarf.

Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test Video aufrufen
Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

    •  /