Abo
  • Services:
Anzeige

Canon mit neuen USB-Tintenstrahldruckern

Fünf neue Tintenstrahldrucker ab September

Canon hat für September eine Reihe neuer USB-Tintenstrahldrucker angekündigt: Mit dem S100, dem S300 und dem S500 stellt Canon drei neue Farbdrucker für den Heimanwender vor, die unter 500,- DM kosten sollen. Der S630 und der S6300 hingegen ergänzen die professionellen Drucker von Canon.

Anzeige

Die zum Großteil für den Heimanwender relevanten Produkte sollen nicht nur im Anschaffungspreis besonders preiswert sein, sondern auch im Papier- und Tintenverbrauch ökonomisch arbeiten.

Canon S100
Canon S100
Der Einsteigerdrucker S100 soll vor allem unkompliziert bedient werden können und 149,- DM kosten. Die Druckleistung liegt bei zwei Seiten pro Minute in Farbe bzw. fünf Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß.

Der S300 soll zu einem Listenpreis von 299,- DM in die Läden kommen und bis zu elf Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß bzw. 7,5 Seiten in Farbe drucken. Laut Aussage von Canon sollen die Drucke mit einer Auflösung von 2.400 x 1.200 dpi bis zu 25 Jahre dokumentenecht sein.

Canon S500
Canon S500
Der dritte Neue im Bunde ist der S500, er soll für 399,- DM erhältlich sein und kann sich neben einer höheren Geschwindigkeit beim Drucken auch noch eines Parallelports erfreuen, falls am Rechner keine USB-Schnittstelle zur Verfügung steht.

Mit dem S630 und seinem breiten Kollegen S6300 kommt auch neuer Schwung in die professionellen Tintenstrahldrucker. Mit Druckleistungen um die 17 Schwarz-Weiß-Seiten pro Minute sollen die beiden Drucker der Lasertechnologie Konkurrenz machen, da sie darüber hinaus auch noch in der Lage sein sollen, bis zu zwölf Seiten (S630) pro Minute bedrucken zu können. Canon S6300
Canon S6300
Der S6300 hat sich seine zusätzliche Null mit dem DIN-A3+-Format verdient, der Poster und Präsentationen mit 2100 x 1200 dpi auf Übergröße bringt. Der Preis für den S630 liegt bei 599,- DM, der S6300 kostet 999,- DM. Beide Drucker haben sowohl eine Parallel- als auch eine USB-Schnittstelle und werden mit Treibern für Macintosh und Windows ausgeliefert.

Die genannten Drucker sollen ab September erhältlich sein. Erst kürzlich hatte Canon neue Kombi-Faxgeräte angekündigt, die ab Oktober im Handel zu finden sein sollen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München
  3. Hexagon Metrology Vision GmbH, Saarwellingen
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 47,99€
  3. 29,97€

Folgen Sie uns
       

  1. Microsoft

    Das Surface Book 2 kommt in zwei Größen

  2. Tichome Mini im Hands On

    Google-Home-Konkurrenz startet für 82 Euro

  3. Düsseldorf

    Telekom greift Glasfaserausbau von Vodafone an

  4. Microsoft

    Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  5. Infrastrukturabgabe

    Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix

  6. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

    Google fehlt der Mut

  7. Baden-Württemberg

    Unitymedia schließt Sendeplatzumstellung ab

  8. Gesetz gegen Hasskommentare

    Die höchsten Bußgelder drohen nur Facebook

  9. GPD Pocket im Test

    Winziger Laptop für Wenigtipper

  10. Neue WLAN-Treiber

    Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Immer wieder lustig,

    freddypad | 17:10

  2. Klingt bekannt

    mrgenie | 17:10

  3. Re: Meine Gedanken ...

    itza | 17:07

  4. Re: Supertoll!

    crackhawk | 17:06

  5. Re: Provider sollen Daten von a nach b leiten

    SirFartALot | 17:06


  1. 17:15

  2. 17:00

  3. 16:37

  4. 15:50

  5. 15:34

  6. 15:00

  7. 14:26

  8. 13:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel