Abo
  • Services:
Anzeige

T-Mobil bietet WAP-Dienste im Abonnement

Neues Geschäftsmodell für Content-Anbieter im mobilen Internet

Mit T-Motion Plus führt T-Mobil jetzt kostenpflichtige WAP-Dienste ein, die auf Abonnement-Basis abgerechnet werden. T-Motion Plus wird es zunächst in Deutschland geben, die Einführung im übrigen Europa folgt noch in diesem Jahr. Gleichzeitig startet das Unternehmen ein neues Geschäftsmodell für seine WAP-Dienste, bei denen die Content-Anbieter mitverdienen können.

Anzeige

Während einer Testphase bis zum 31. Oktober 2001 entfällt bei der Nutzung von T-Motion Plus der monatliche Grundpreis, danach beträgt er 19,55 DM. Darüber hinaus haben die Kunden in Zukunft die Möglichkeit, bestimmte Angebote individuell gegen ein einmaliges Entgelt zu nutzen.

Die Dienste von T-Motion Plus umfassen u. a. Sportnachrichten von Kicker, maßgeschneiderte Finanznachrichten, zusätzliche Spiele, mobile Grußkarten und Happy-Hour-Angebote. Während der Einführungsphase können die Kunden kostenlos bis zu neun Klingeltöne und bis zu 150 SMS-Benachrichtigungen nutzen. In den kommenden drei Monaten wird das Angebot von T-Motion Plus für auf insgesamt 25 Angebote erweitert.

"Wir wollen, dass Content-Anbieter ihren Schwerpunkt darauf setzen, wofür Kunden bereit sind, Geld auszugeben: relevante, nützliche, verlässliche und teilweise exklusive Angebote", so Nikesh Arora, CEO von T-Motion und Vorstandsmitglied von T-Mobile International. "Es ist unser Geschäft, Dienste mit einem klaren Fokus auf Mobilität anzubieten. Unsere Kunden werden den zusätzlichen Nutzen der neuen Dienste erkennen und bereit sein, für die Dienste zu bezahlen. Das Modell der kostenlosen Inhalte verliert für uns mehr und mehr an Bedeutung."

Zur Nutzung von T-Motion Plus müssen sich die Kunden bei On-Pay registrieren lassen, dem neuen M-Commerce-System von T-Motion, das zu Beginn des Jahres auf der CeBIT 2001 vorgestellt wurde. "Wir haben bewiesen, dass wir ein kommerzielles System für M-Commerce entwickeln können. Wir sind jetzt in der Position, auch andere Online-Händler in das Angebot von T-Motion zu integrieren", erklärt Arora hinzu.

Mit der gleichzeitigen Einführung von T-Motion Plus und On-Pay stellt T-Motion seinen Content-Anbietern ein neues Geschäftsmodell vor. Die Umsätze aus der Nutzung der Dienste wird T-Motion mit den Content-Anbietern teilen und somit eine Einnahmemöglichkeit für die Content-Unternehmen schaffen.


eye home zur Startseite
Berater 06. Aug 2001

Herzlichen Glückwunsch, Sie beherrschen die einfachsten Grundrechenarten. Die Manager...

Grossmogul 03. Aug 2001

Denken die eigentlich bei den Netzbetreibern ? Wenn ich jetzt WAP über GPRS nutzen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Erlangen
  2. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main
  3. Continental AG, Regensburg
  4. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 14,99€)
  2. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Cloud Imperium Games

    Crytek klagt gegen Weltraumspiel Star Citizen

  2. Pflanzennanobionik

    MIT-Forscher lassen Pflanzen leuchten

  3. Grover

    Conrad bietet Elektronikgeräte zum Mieten an

  4. 5G

    Deutsche Telekom bestellt Single RAN bei Ericsson

  5. Indie-Rundschau

    Die besten Indiespiele des Jahres

  6. Sattelschlepper

    Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen

  7. Finisar

    Apple investiert in Truedepth-Kamerahersteller

  8. Einkaufen und Laden

    Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

  9. FTTH

    Deutsche Glasfaser kommt im ländlichen Bayern weiter

  10. Druck der Filmwirtschaft

    EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: Nicht gefunden - Werbeblocker ausschalten.

    sFg_K | 11:17

  2. Re: Blattverlust

    Master68 | 11:16

  3. Re: wirklich ein Hohlraum?

    xxsblack | 11:15

  4. Re: "Die Nutzung soll kostenlos sein."

    CSCmdr | 11:13

  5. Re: Glückwunsch den Anwohnern, die sich dafür...

    johnDOE123 | 11:12


  1. 11:11

  2. 10:43

  3. 10:24

  4. 09:21

  5. 09:00

  6. 07:30

  7. 07:18

  8. 07:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel