• IT-Karriere:
  • Services:

Werden Raser zukünftig digital geknipst?

Wissenschaftler entwickeln neuen "vandalismussicheren" Blitzer

Zum Leidwesen von geschwindigkeitssüchtigen Autofahrern haben die Märkische Fachhochschule (MFH) und die Firma Nemesys GmbH einen neuen volldigitalen Blitzer bzw. "Starenkasten" entwickelt: Mit Hilfe einer digitalen Kamera werden Fahrzeug und Fahrer automatisch erfasst, anschließend werden die Bilder sofort an die Auswertezentrale übermittelt.

Artikel veröffentlicht am ,

Gearbeitet wird mit einer berührungslosen optischen Geschwindigkeitsmessung, die keine Induktionsschleife mehr benötigt. Die Auswertung der Bilder erfolgt automatisch in der Leitzentrale und kann ebenfalls mit der automatischen Erstellung des Gebührenbescheides gekoppelt werden.

Stellenmarkt
  1. AKDB, München, Augsburg, Bayreuth, Regensburg, Würzburg
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Der Blitzer selbst kann von der Leitzentrale bezüglich Geschwindigkeitsmessung, Ein/Ausschaltung und Aufnahmequalität zentral programmiert werden. Durch den Verzicht auf herkömmliche Fototechnik erhofft man sich so weniger Vandalismus, schließlich bringt es nichts, die Blitzer abzusägen oder zu beschädigen. Damit soll der Einsatz kostengünstiger, ressourcensparender und sicherer als das bisherige Verfahren sein.

Entwickelt wurde das Projekt von den Professoren Dr. Ulrich Kuipers und Dr. Gerhard Neugebauer vom Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik der Märkischen Fachhochschule in Zusammenarbeit mit der Nemesys GmbH, einer 100-prozentigen Tochter der RWTÜV Fahrzeug GmbH.

Das Gerät liegt derzeit zwar nur als Prototyp vor, es soll die Testphase allerdings bereits erfolgreich bestanden haben. Einer Markteinführung soll somit nichts mehr im Wege stehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 299,00€

Jochen K. 03. Aug 2001

Hi ! Ob das wirklich sinnvoll ist, auf digital umzustellen ? Auf die Kosten bezogen...

blackshark 03. Aug 2001

Geschwindigkeitsbeschränkungen sind doch meist darauf ausgelegt, dass kein LKW oder Fiat...

Mikesch 03. Aug 2001

In meiner Stadt war die Behördenraffgier dermaßen groß, sodaß man Stasikästen auch mitten...

Eckhard Born 03. Aug 2001

Umso besser wenn´s digital passiert. Dann können die Bilder doch gleich ins internet...

Froidi 03. Aug 2001

Sorry, abgerutscht. Bei uns im Ort wird von der Dorfjugend das Problem mit ner Farbdose...


Folgen Sie uns
       


Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020)

Der Looking Glass 8K ist ein Monitor, der mittels Lichtfeldtechnologie 3D-Inhalte als Hologramm anzeigen kann. Golem.de hat sich das Display auf der CES 2020 genauer angeschaut.

Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
    Workflows
    Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

    Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
    Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

    1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
    2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
    3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

      •  /