Abo
  • Services:

Junge Union startet politische Initiative pro Flatrate

Postkartenprotestaktion an Bundeskanzler

Die Junge Union fordert von der Bundesregierung politische Schritte zur Einführung einer Internet-Flatrate im Schmalbandbereich. Es seien noch rund 70 Prozent der Erwachsenen laut einer ARD/ZDF-Studie 2000 nicht online und damit - der Gewichtung der Bundesregierung folgend - Internet-Analphabeten. Vor allem die Kosten würden die meisten vom Internet abhalten, argumentiert die Junge Union und stützt sich dabei auf weitere Ergebnisse der Studie.

Artikel veröffentlicht am ,

Die von vielen prophezeite digitale Spaltung mit all ihren negativen Folgen für die Gesellschaft werde kommen, wenn nichts unternommen wird, warnt die Junge Union. Die Junge Union ruft deshalb Bundeskanzler Schröder auf, politisch auf eine Absenkung der Preise der Großhandels-Flatrate für Provider hinzuwirken, die bislang preiswertere Schmalband-Flatrates verhindere.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Stuttgart
  2. Computacenter AG & Co. oHG, Verschiedene Standorte

Die Junge Union weist darauf hin, dass die Bundesregierung als Mehrheitsaktionär der DTAG, nichts unternehme, um auf eine bezahlbare Flatrate hinzuwirken. Sie würde ebenfalls nichts gegen den Druck unternehmen, den Ron Sommer im Interesse seiner Aktionäre auf die Regulierungsbehörde ausübe. Tatsächlich hat die Bundesregierung allerdings einen Anteil von nur 43 Prozent an der Telekom.

Die Junge Union fordert mit der neuen "Initiative Flatrate" den Bundeskanzler "ultimativ" auf, seinen "Internet-für-alle"-Worten endlich "Internet-für-alle"-Politik folgen zu lassen. Es entspreche dem politischen Willen der Jungen Union, dass schnellstmöglich eine bezahlbare Internetflatrate von rund 50,- DM angeboten werden. Die Junge Union hat eine elektronische Protest-Postkarte auf ihrem Server eingerichtet, mit der ein vorgefertigter Text verschickt wird.

Dem Junge Union-Magazin "Die Entscheidung" sind insgesamt 10.000 Papier-Postkarten beigelegt, die ebenfalls mit einer Aufforderung an den Bundeskanzler und entsprechender Adresse bedruckt ist.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 119,90€

djtimmidee 30. Nov 2001

Is nun Onlinespielen und chatten illegal ? :) mfg DjT

Andi 07. Aug 2001

Die JU hat doch (genau wie diverse andere gesellschaftspolitische Strömungen) nur eine...

Nico 03. Aug 2001

robson ich bin für 70DM im internet! - ich mach keine Onlinespiele und den kram! und bin...

Tomas 03. Aug 2001

Das man mit dem Thema "Internet" "Werbung" macht ist bestimmt schon bekannt. Das Werbung...

Poki 02. Aug 2001

Naja - was soll denn Schröder tun ? Die Telekom kann er nicht zwingen was zu ändern...


Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /