Abo
  • Services:

Compaq senkt Preise für Notebooks

Notebooks der Armada- und Evo-Serien profitieren von Prozessor-Preisrutsch

Mit sofortiger Wirkung senkt Compaq die Preise für viele Notebooks der Armada- und Evo-Familien um bis zu 11 Prozent. Man wolle damit Intels Preissenkung von Celeron- und Pentium-III-Prozessoren an die Kunden weitergeben, heißt es dazu von Compaq.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Einsteiger-Segment beträgt der Preisvorteil vier bis acht Prozent. So liegt der Preis für ein Armada 110S mit 700 MHz schnellem Celeron-Prozessor und 12,1-Zoll-TFT-Display jetzt bei 2.949,- DM (ehemals ca. 3070,- DM), was einer Reduzierung von 4 Prozent entspricht. Beim Armada 110S mit 800 MHz schnellem Pentium-III-Prozessor und 14,1-Zoll-TFT-Display sinkt der Listenpreis von rund 4.350,- DM um 8 Prozent auf 3.999,- DM.

Spitzenreiter in der aktuellen Preissenkung ist das Armada M700 mit 1-GHz-Pentium-III-SpeedStep-Prozessor, 14,1-Zoll-TFT-Display, 128 MB RAM, 20 GB HD und achtfachem DVD-ROM, das nun 7.699,- anstelle von 8699,- DM kostet; der Preisvorteil beträgt hier rund 11 Prozent.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

Folgen Sie uns
       


Radeon RX 590 - Test

Wir schauen uns AMDs Radeon RX 590 anhand der Nitro+ Special Edition von Sapphire genauer an: Die Grafikkarte nutzt den Polaris 30 genannten Chip, welcher im 12 nm statt im 14 nm Verfahren hergestellt wird.

Radeon RX 590 - Test Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

    •  /