Abo
  • Services:

Intershop weiterhin mit hohem Verlust

Leichte Verbesserung im Vergleich zum ersten Quartal

Die Intershop Communications AG gab heute das Ergebnis für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2001 bis 30. Juni bekannt. Die Umsatzerlöse im zweiten Quartal beliefen sich auf insgesamt 22,0 Millionen Euro, gegenüber 32,6 Millionen Euro im zweiten Quartal des Vorjahres. Gegenüber dem ersten Quartal 2001, in dem ein Umsatz in Höhe von 20,3 Millionen Euro erzielt wurde, ergibt sich somit eine leichte Steigerung um 8 Prozent auf 22,0 Millionen Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Für das zweite Quartal 2001 meldete das Unternehmen einen Verlust in Höhe von 28,3 Millionen Euro bzw. 0,32 Euro je Aktie, während im zweiten Quartal 2000 ein Gewinn in Höhe von 1,3 Millionen Euro bzw. 0,01 Euro je Aktie verzeichnet wurde. Im Vergleich zum vorigen Quartal mit einem Fehlbetrag in Höhe von 34,6 Millionen Euro bzw. 0,39 Euro je Aktie ergab sich im zweiten Quartal ein um 6,3 Millionen Euro bzw. 18 Prozent geringerer Verlust.

Stellenmarkt
  1. BERA GmbH, Heilbronn
  2. Haufe Group, St. Gallen (Schweiz)

Auf Grund der fortlaufenden Maßnahmen zur Personaleinsparung ging die Belegschaft von Intershop zum 30. Juni 2001 auf 1.101 Mitarbeiter zurück. Dies entspricht einem Abbau von 67 Stellen bzw. einer Einsparung von 6 Prozent gegenüber dem Ende des ersten Quartals.

Bis Ende 2001 will man auf EBlTDA-Basis wieder schwarze Zahlen schreiben. Es bleibt aber eine Unsicherheit angesichts der anhaltenden weltweiten Flaute bei Investitionen im IT-Bereich. Für das gesamte Jahr 2001 geht Intershop von einem Umsatz aus, der unter dem des letzten Jahres liegt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  2. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)
  3. (nur für Prime-Mitglieder)
  4. 77€ (Vergleichspreis 97€)

Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /