• IT-Karriere:
  • Services:

RSA Security übernimmt Securant Technologies

ClearTrust-Authorization-Lösung von Securant ergänzt RSA-Security-Produktfamilie

RSA Security hat den Sicherheitsspezialisten Securant Technologies aufgekauft, der selbst Entwickler und Hersteller einer Autorisierungslösung ist. Der Kaufpreis beläuft sich auf 136,5 Millionen US-Dollar. Der Abschluss der Übernahme soll noch im August 2001 vollzogen sein, ist aber noch von der Zustimmung der beteiligten Wettbewerbsbehörden abhängig.

Artikel veröffentlicht am ,

Durch den Kauf von Securant erwartet RSA Security Umsatzzuwächse für das operative Kerngeschäft zwischen 3 und 4 Millionen US-Dollar im 3. Quartal, zwischen 5 und 7 Millionen US-Dollar im 4. Quartal und zwischen 35 und 40 Millionen US-Dollar für das gesamte Jahr 2002. Das Unternehmen erwartet, dass die Gewinne im operativen Kerngeschäft im dritten Quartal um 0,01 bis 0,03 US-Dollar pro Aktie geringer ausfallen werden. Für das vierte Quartal 2001 rechnet RSA Security mit einer Steigerung der Dividende um 0,02 US-Dollar. Für das Jahr 2002 wird eine weitere Steigerung der Dividende in einer Größenordnung zwischen 0,05 und 0,08 US-Dollar prognostiziert. Ausgenommen sind davon außerplanmäßige Tilgungen.

RSA Security will mit dem Kauf von Securant Technologies seine Rolle auf dem Autorisierungsmarkt weiter ausbauen. Laut IDC soll der internet-basierende Autorisierungsmarkt in den nächsten vier Jahren über 70 Prozent jährlich anwachsen. Vor allem Unternehmen, welche die Anzahl der Zugriffe auf ihr Netzwerk, ihre Applikationen oder ihre Websites erhöhen sowie unterschiedliche Internetauftritte unter einem umfassenden Portal verwalten wollen, sollen die Autorisierungslösungen vermehrt nachfragen. Das Produkt von Securant soll vor diesem Hintergrund eine sinnvolle Ergänzung für die Produktlinien von RSA Security in den Bereichen PKI, Authentifizierung und Verschlüsselung darstellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-70%) 4,50€
  3. 0,99€
  4. (-20%) 39,99€

Folgen Sie uns
       


Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test

Die neue Pocket Cinema Camera 6k von Blackmagicdesign hat nur wenig mit DSLR-Kameras gemein. Die Kamera liefert Highend-Qualität, erfordert aber entsprechendes Profiwissen - und wir vermissen einige Funktionen.

Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test Video aufrufen
Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

    •  /