Abo
  • Services:
Anzeige

Panasonic bringt erste Camcorder mit Bluetooth-Technik

Digital Camcorder NV-MX8 und NV-MX2 übertragen Fotos per Kurzstreckenfunk

Mit der Bluetooth-Technik der neuen Digital Camcorder NV-MX8 und NV-MX2 von Panasonic können kabellos Bilder vom Camcorder auf den PC übertragen werden. Mit der NV-MX8 lassen sich Videospots im MPEG4-Format aufnehmen und so direkt als E-Mail versenden oder ins Internet einbinden. Außerdem kann das Gerät als SD Voice Recorder eingesetzt werden.

Anzeige

NV-MX8
NV-MX8
Beide Modelle verfügen über ein Leica-Dicomar-Objektiv, einen Megapixel-CCD (1.020.000 Bildpunkte), 530 Linien horizontaler Auflösung und einen optischen Bildstabilisator. Das Objektiv bietet ein optisches 10fach-Zoom, digital sind mit Qualitätsabstrichen sogar 100fache Vergrößerungen möglich.

Mit dem Farbsucher und dem 3-Zoll-LCD-Monitor beim NV-MX8 beziehungsweise 2,5- Zoll-LCD-Monitor beim NV-MX2 kann die Aufnahme kontrolliert werden. Ein eingebauter Blitz sorgt beim NV-MX8 auch bei schlechten Lichtverhältnissen für etwas Licht bei Fotoaufnahmen. Die Camcorder bieten je elf digitale Bildeffekte, darunter Gain up, Stroboskop, Mosaik, Solarisation, Tracer und Mix. Auch bei der Wiedergabe sind besondere Effekte möglich, wie zum Beispiel mit der Multi-Bild-Funktion, die neun Bilder auf einmal im Display anzeigt oder der Bild-in-Bild-Anzeige, die ein Standbild zusätzlich in der Aufzeichnung erscheinen lässt.

Mit der Progressive-Photoshot-Funktion lassen sich Standbilder aufnehmen: Beim NV-MX8 erreicht die Auflösung 1280 x 960 Pixel. Gespeichert wird auf einer SD-Card. Der NV-MX8, bei dem eine 8-MB-SD-Card zum Lieferumfang gehört, lässt sich damit auch als Diktiergerät nutzen. Außerdem erlaubt der NV-MX8 die Aufnahme von kurzen Videosequenzen im komprimierten MPEG4-Format.

Mit einer Übertragungsrate von 1 Megabit pro Sekunde übermittelt das eingebaute Bluetooth-Modul die Daten zum Beispiel zum PC. Konventionell lassen sich Bilder und MPEG4-Spots beim NV-MX8 über den USB-Anschluss transferieren, beim NV-MX2 gehört ein spezielles Hard- und Softwarepaket zum Lieferumfang. Die NV- MX8 verfügt über einen DV- und einen Analogeingang, so dass am Computer bearbeitete Videos damit wieder aufs Band gebracht werden können. Der Digital-Camcorder NV-MX8 ist ab September 2001 und NV-MX2 ab November 2001 im Handel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 3.999,- DM für den NV-MX8 und 2.999,- DM für die NV-MX2.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. KDO Service GmbH, Oldenburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  2. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       

  1. Nach Einbruchsversuch

    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

  2. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  3. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  4. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  5. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  6. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  7. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  8. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  9. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  10. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. Re: Warum hat Kupfer so einen negativen Ruf?

    bombinho | 03:29

  2. Re: Kabel tauschen?

    bombinho | 03:07

  3. Re: neuer C64 statt C64 Mini

    ManMashine | 03:06

  4. Re: Emulation ist Käse, Android-Layer wäre wichtig

    DAGEGEN | 02:55

  5. Re: Wasserstoff wäre billiger

    emdotjay | 02:27


  1. 21:36

  2. 16:50

  3. 14:55

  4. 11:55

  5. 19:40

  6. 14:41

  7. 13:45

  8. 13:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel