• IT-Karriere:
  • Services:

Wau Holland verstorben

Gründungsmitglied und Alterspräsident des Chaos Computer Club

Wau Holland, Gründungsmitglied und Alterspräsident des CCC, starb am Morgen des 29. Juli 2001 an den Folgen eines bereits im Mai erlittenen Schlaganfalls.

Artikel veröffentlicht am ,

"Patrouillendienste am Rande der Unendlichkeit" möchte der CCC leisten und die Öffentlichkeit auf die Problematik des Datenschutzes aufmerksam machen. In der ersten Ausgabe der CCC-Publikation "Datenschleuder" aus dem Jahr 1984, deren Mitbegründer Wau war, stand unter der Überschrift Faszination Chaos - Die Hacker: "Computer sind Spiel-, Werk- und Denk-Zeug"; vor allem aber: "das wichtigste neue Medium". "Wir stinken an gegen die Angst und Verdummungspolitik in Bezug auf Computer sowie die Zensurmaßnahmen von internationalen Konzernen, Postmonopolen und Regierungen", so das weiterhin gültige Motto des CCC.

Stellenmarkt
  1. VSE Aktiengesellschaft, Saarbrücken
  2. Infopulse, Frankfurt am Main

Berühmt wurde der CCC neben Fernseh- und Radioauftritten, die dem damaligen Spukwort des Hackers in Form von Wau prototypische Gestalt verliehen, auch durch den so genannten Sparkassen-Hack, bei dem der Hamburger Computerklub über das unsichere BTX-(Bildschirmtext-)System die Hamburger Sparkasse (Haspa) um 135.000 DM erleichterte.

Die ersten Hacker handelten nach den Grundsätzen einer Hacker-Ethik, die von US-Autor Steven Levy in Buchform ("Hackers") ungefähr so formuliert wurde: "Der Zugang zu Computern und allem, was einem zeigen kann, wie diese Welt funktioniert, sollte unbegrenzt und vollständig sein. Alle Informationen müssen frei sein. Misstraue Autoritäten - fördere Dezentralisierung. Beurteile einen Hacker nach dem, was er tut und nicht nach üblichen Kriterien wie Aussehen, Alter, Rasse, Geschlecht oder gesellschaftlicher Stellung. Man kann mit einem Computer Kunst und Schönheit schaffen. Computer können dein Leben zum Besseren verändern."

Wau Holland wurde nur 49 Jahre alt. Ein virtuelles Kondolenzbuch wurde unter www.digitalis.org/wau aufgeschlagen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Planet Zoo für 19,99€, Struggling für 5,99€, LostWinds...
  2. 6,99€
  3. ab 69,99€ (Release 18.06.)

Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /