Philipp Humm wird Amazon Vice President Europa

Geschäftsführer von Amazon.de ab August 2001 für Europa verantwortlich

Philipp Humm (41), wird ab 1. August 2001 neben seiner Funktion als Geschäftsführer Deutschland als Vice President Europa die europäischen Geschäfte bei Amazon verantworten. Mit der neu geschaffenen Position möchte Amazon.com zukünftig in Europa schnelleres Wachstum und größere Synergien zwischen den verschiedenen Ländern erzielen.

Artikel veröffentlicht am ,

Seit Januar 2000 ist Humm als Geschäftsführer von Amazon.de, beschäftigt. Bei der Warenhandelsgesellschaft Tengelmann war Humm zuvor für die Betreuung der europäischen Gesellschaften als jüngstes Mitglied des Executive Boards zuständig. Zuvor war er als Senior Engagement Manager bei der McKinsey & Company Inc. tätig.

Stellenmarkt
  1. IT-Prüfer*in (m/w/d)
    Becker Büttner Held Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater PartGmbB, München
  2. SAP Basis Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Berlin
Detailsuche

Diego Piacentini, Senior Vice President International, freut sich über die Ernennung von Humm: "Europa wird immer wichtiger für das internationale Geschäft und das kontinuierliche Wachstum von Amazon. Philipp Humm hat ein unglaubliches Talent für die Führung von Amazon.de in Deutschland bewiesen. Unter seiner Leitung hat sich Amazon.de zu einem Unternehmen mit inzwischen über 3 Millionen Kunden entwickelt. Wesentliche Aufgabe wird es sein, Amazon europaweit in die Profitabilität zu führen".

Humm hat bereits klare Ziele: "Wir werden auch in Zukunft massiv daran arbeiten, unkompliziertes und schnelles Einkaufen mit äußerst attraktiven Angeboten zu kombinieren. Dabei ist es mein Ziel, dass Deutschland und England gemeinsam bis zum Jahresende schwarze Zahlen schreiben."

Amazon.de öffnete seine Web-Seiten in Deutschland am 15. Oktober 1998.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mobiles Betriebssystem
iOS 15 mit Focus, OCR und schickem Facetime

Apple hat iOS 15 für iPhones und den iPod Touch vorgestellt. Radikale Neuerungen sind nicht dabei, dafür aber einige interessante Funktionen.

Mobiles Betriebssystem: iOS 15 mit Focus, OCR und schickem Facetime
Artikel
  1. Windows 11: Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!
    Windows 11
    Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!

    Kunden ärgern sich darüber, dass ihre vier Jahre alten Prozessoren bereits kein Windows 11 mehr unterstützen. Zu Recht.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

  2. Apple Watch: watchOS 8 mit Achtsamkeits-Funktion und Porträt-Zifferblatt
    Apple Watch
    watchOS 8 mit Achtsamkeits-Funktion und Porträt-Zifferblatt

    Apple hat für die Apple Watch mit watchOS 8 ein neues Betriebssystem vorgestellt, das neue Zugriffs-, Konnektivitäts- und Achtsamkeitsfunktionen auf die Smartwatch bringt.

  3. Diablo 2 Resurrected: Entwickler äußern sich zu Blizzard-Boykott
    Diablo 2 Resurrected
    Entwickler äußern sich zu Blizzard-Boykott

    Für viele Spieler wäre Diablo 2 Resurrected ein Pflichtkauf. Blizzard soll aber nicht unterstützt werden. Das sagen Entwickler zum Dilemma.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM-Prospekt (u. a. Asus Gaming-Notebook 17" RTX 3050 1.099€) • PCGH-PC mit Ryzen 5 3600 & RTX 3060 999€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 99€ • Saturn Hits 2021 (u. a. Philips 55" OLED 120Hz 1.849€) • Corsair RGB 16GB Kit 3600MHz 87,90€ • Dualsense Schwarz + Deathloop 99,99€ [Werbung]
    •  /