Borland bietet jetzt kostenlose Kylix Open Edition

Kylix Open Edition - Entwicklungsumgebung für GPL-Applikationen

Nachdem bereits vor einigen Tagen eine zeitbeschränkte Testversion von Borland Kylix auf den Webseiten von Borland zum Download bereit stand, folgt nun die seit längerem angekündigte Kylix Open Edition, eine freie Version der Entwicklungsumgebung Borland Kylix.

Artikel veröffentlicht am ,

In der Kylix Open Edition ist FreeCLX enthalten, eine Open-Source-Version von Borlands Komponentenbibliothek, die unter der GPL veröffentlicht wurde. Die Kylix Open Edition bietet dabei etwa 100 wiederverwendbare und anpassbare FreeCLX-Komponenten für Open-Source Linux-Applikationen.

Interessierte Entwickler können die Kylix Open Edition direkt bei Borland herunterladen. Allerdings dürfen mit der Kylix Open Edition nur Applikationen erstellt werden, die anschließend unter der GPL veröffentlicht werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


O. Kollatsch 26. Jul 2001

Die GPL ist für mich Freizeit-Programmierer ja nicht weiter dramatisch. Mit freien...

Johannes 25. Jul 2001

Ich bitte die Golem-Redaktion für "kostenlos" in diesem Falle die korrekte bezeichnung...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nancy Faeser
Der wandelnde Fallrückzieher

Angeblich ist Nancy Faeser Bundesinnenministerin geworden, um sich für den hessischen Landtagswahlkampf zu profilieren. Das merkt man leider.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

Nancy Faeser: Der wandelnde Fallrückzieher
Artikel
  1. Agile Softwareentwicklung: Einfach mal so drauflos programmiert?
    Agile Softwareentwicklung
    Einfach mal so drauflos programmiert?

    Ohne Scrum wäre das nicht passiert, heißt es oft, wenn etwas schiefgeht. Dabei ist es umgekehrt: Ohne agiles Arbeiten geht es nicht mehr. Doch es gibt drei fundamentale Missverständnisse.
    Von Frank Heckel

  2. Gesichtserkennung: Clearview soll Fotos britischer Nutzer löschen
    Gesichtserkennung
    Clearview soll Fotos britischer Nutzer löschen

    Immer mehr Länder lassen die Fotos ihrer Bürger aus der Clearview-Datenbank löschen. In Deutschland passiert weiter nichts.

  3. Spielebranche: Management möchte Electronic Arts verkaufen
    Spielebranche
    Management möchte Electronic Arts verkaufen

    EA-Chef Andrew Wilson will eine Firma verkaufen - seine. Verhandlungen soll es mit Amazon, Apple und zuletzt mit Disney gegeben haben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung schenkt 19% MwSt. • MindStar (u. a. AMD Ryzen 9 5950X 488€) • Cyber Week: Jetzt alle Deals freigeschaltet • LG OLED TV 77" 62% günstiger: 1.749€ • Bis zu 35% auf MSI • Alternate (u. a. AKRacing Core EX SE Gaming-Stuhl 169€) [Werbung]
    •  /