• IT-Karriere:
  • Services:

Schnellere PowerMac-G4-Systeme von Apple (Update)

DVD-Brenner wird fast zur Standardausstattung

Auf der Macworld Expo hat Apple - wie nicht anders zu erwarten - gleich mehrere neue PowerMac-G4-Modelle für gehobene Ansprüche vorgestellt. Einen Leistungsschub versprechen die neuen Macs vor allem dank höher getakteter Prozessoren, zudem ist nun nicht mehr nur das Topmodell mit einem CD-RW/DVD-R-Laufwerk ausgestattet.

Artikel veröffentlicht am ,

Neues Design
Neues Design
Die PowerPC-G4-Prozessoren der neuen PowerMac-G4-Rechner bieten nun Taktraten von 733 MHz und 867 MHz bzw. 800 MHz beim Dual-Prozessor-Modell. Apples Superdrive, ein kombiniertes CD-RW/DVD-R-Laufwerk, ist zudem Standard in PowerMac-Modellen ab rund 6.700,- DM. Zuvor galt dies nur für das ehemalige Topsystem, das zur Markteinführung deutlich mehr kostete. Damit platziert Apple seine Systeme noch mehr im Bereich der digitalen Medienproduktion.

Stellenmarkt
  1. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  2. IAV GmbH, München

Die neuen PowerMac G4s im Überblick:

  • 733 MHz Power Mac G4 (4.499,- DM)
    • 256K On-Chip Level-2-Backside-Cache
    • 128 MB of PC133 SDRAM
    • 40-GB-Ultra-ATA/66-Festplatte
    • NVidia GeForce2 MX AGP-4X-Grafikkarte (32MB SDRAM)
    • CD-Brenner
    • Zwei FireWire- und USB-Schnittstellen
    • Vier 64 Bit PCI-Steckplätze (33 MHz)
    • 10/100/1000BASE-T Ethernet
    • 56K V.90 modem
    • Software iDVD, iTunes und iMovie 2

  • 867 MHz PowerMac G4 (6.699,- DM)
    • 256K On-Chip Level-2-Backside-Cache und 2MB Level-3-Cache
    • 128 MB of PC133 SDRAM
    • 60-GB-Ultra-ATA/66-Festplatte
    • NVidia GeForce2 MX AGP-4X-Grafikkarte (32MB SDRAM)
    • SuperDrive CD-RW/DVD-R
    • Zwei FireWire- und USB-Schnittstellen
    • Vier 64 Bit PCI-Steckplätze (33 MHz)
    • 10/100/1000BASE-T Ethernet
    • 56K V.90 modem
    • Software iDVD, iTunes und iMovie 2

  • 800 MHz Dual-PowerMac G4 (9.299,- DM, ab September)
    • 256K On-Chip Level-2-Backside-Cache und 2MB Level-3-Cache pro Prozessor
    • 256 MB of PC133-SDRAM
    • 80-GB-Ultra-ATA/66-Festplatte
    • NVidia GeForce2 MX TwinView AGP-4X-Grafikkarte (64 MB SDRAM)
    • SuperDrive CD-RW/DVD-R
    • Zwei FireWire- und USB-Schnittstellen
    • Vier 64 Bit PCI-Steckplätze (33 MHz)
    • 10/100/1000BASE-T Ethernet
    • 56K V.90 modem
    • Software iDVD, iTunes und iMovie 2
Die drei PowerMac G4s - die durchweg im neuen, etwas schlichter wirkenden Design ("Quecksilber") gehalten sind - können nachträglich um Apples AirPort-Datenfunk-Karten erweitert werden. Die neuen Rechner sind derzeit in je zwei weiteren Standard-Konfigurationen erhältlich, die entsprechend besser ausgestattet (beispielsweise mit GeForce3, mehr RAM etc.) und teuerer sind. MacOS X ist bei allen Rechnern vorinstalliert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€ (Vergleichspreis 334,99€ inkl. Versand)
  2. (u. a. Logitech G703 Hero Lightspeed für 59€ und Logitech G512 Lightsync + G502 Hero SE + G332...
  3. 169€ (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 194,99€)
  4. 169€ (Bestpreis mit Media Markt. Vergleichspreis 194,99€)

Michael Bartels 19. Jul 2001

Ein bisschen wenig Ram, aber ansonsten doch recht gut ausgestattet.


Folgen Sie uns
       


Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020)

Das Handheld-Konzept von Dell ähnelt dem der Switch, das Alienware Concept Ufo eignet sich aber eher für ernsthafte Gamer.

Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer
  2. Männer und Frauen in der IT Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
  3. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

    •  /