Philips macht 770 Millionen Euro Quartalsverlust

Aufwärtstrend in der Halbleiterindustrie frühestens 2002

Philips hat im jetzt abgelaufenen zweiten Geschäftsquartal einen Verlust von 770 Millionen Euro erwirtschaftet. Im Vorjahr hatte man noch einen Gewinn von 3,604 Millionen Euro, dieser enthält aber einmalige Erträge von 2,905 Millionen Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Den Grund für die schwache Bilanz sieht Gerard Kleisterlee, President und CEO von Royal Philips Electronics, in der abschwächenden Konjunktur, die nach den USA nun auch andere Teile der Welt erfasst habe. Insbesondere die Bereiche Telekommunikation, PC und PC-Peripherie zeigten weiterhin Schwäche. Aber auch der Halbleiterbereich, Komponenten und Consumer Electronics seien betroffen.

Stellenmarkt
  1. Software-Entwickler (gn) SAP / Schnittstellen
    Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide
  2. Embedded C++ Software Entwickler (m/w/d)
    RMG Messtechnik GmbH, Beindersheim (Raum Mannheim)
Detailsuche

Der Umsatz nahm im zweiten Quartal um 16 Prozent und damit um 7,682 Millionen Euro ab.

Der Abwärtstrend in den Bereichen Halbleiter, Telekommunikation und der PC-Industrie sowie dem Bereich Consumer Electronics habe sich im zweiten Quartal beschleunigt und auf alle geographischen Regionen ausgeweitet, so Philips. Mit einem Aufschwung für den Halbleiterbereich rechnet Philips nicht vor 2002. Für das Gesamtjahr erwartet man ein ausgeglichenes Ergebnis, möglicherweise werde es aber auch einen kleinen Verlust geben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
SpaceX Inspiration 4
Laien-Astronauten nach Reise ins Weltall zurück auf der Erde

Die Weltraumtouristen der Dragon-Ramkapsel von SpaceX waren weiter weg von der Erde als die Besatzung der Internationalen Raumstation (ISS).

SpaceX Inspiration 4: Laien-Astronauten nach Reise ins Weltall zurück auf der Erde
Artikel
  1. Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
    Venturi-Tunnel
    Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

    White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

  2. Abonnenten verunsichert: Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt
    Abonnenten verunsichert
    Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt

    Wer mit einem Musikstreamingabo Hörbücher hören will, muss von Apple Music zu Deezer, Spotify oder einem anderen Anbieter wechseln.

  3. Corsair Sabre Pro (Wireless) im Test: Kabel oder kein Kabel, das ist die Frage
    Corsair Sabre Pro (Wireless) im Test
    Kabel oder kein Kabel, das ist die Frage

    Sind kabelgebundene Mäuse wirklich noch besser? Wir zeigen Vor- und Nachteile anhand fast identischer Corsair-Mäuse mit und ohne Kabel.
    Ein Test von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /