• IT-Karriere:
  • Services:

Streit um MySQL.org

MySQL AB vs. NuSphere Corp.

In einer recht rüden Pressemitteilung geht das Open-Source-Software-Unternehmen MySQL AB gegen die Website www.mysql.org vor. Die unautorisierte Site verletze direkt die Markenrechte von MySQL und verwirre die MySQL-User. Aber offenbar steckt hinter dem Streit mehr.

Artikel veröffentlicht am ,

Registriert ist die Domain mysql.org von NuSphere, ein Softwareunternehmen, das seinerseits Datenbanklösungen auf Basis der Open-Source-Datenbank MySQL entwickelt und mit NuSphere MySQL Advantage eine kommerzielle MySQL-Version mit proprietären Erweiterungen anbietet.

Stellenmarkt
  1. Heraeus infosystems GmbH, Hanau
  2. Bank of Scotland, Berlin Mitte

MySQL AB kritisiert nun, dass MySQL.org den gleichen Code anbietet wie MySQL, dafür aber eine Registrierung verlangt. Auch sei auf der Site kein Hinweis zu finden, wer hinter der Site stecke. Dabei bezeichnet MySQL AB die Site in der Pressemitteilung mehrfach als "obskur".

NuSphere hingegen wehrt sich gegenüber der US-Site Newsforge gegen die Vorwürfe. Zum einen besitze man selbst Markenrechte an "NuSphere MySQL" und "Enhanced MySQL". Was die proprietären Erweiterungen betrifft, so wolle man z.B. Gemini zum offiziellen Start von MySQL.org unter der GPL veröffentlichen. Dabei handelt es sich um einen neuen Tabellentyp für MySQL, der Row-Level Locking, robuste Unterstützung von Transaktionen und ein verlässliches Crash Recovery verspricht.

Laut NuSphere liegt der Kern des Streits der beiden Unternehmen in einer laufenden rechtlichen Auseinandersetzung. So hätte MySQL keine Änderungen und Erweiterungen seitens NuSphere an MySQL aufgenommen und NuSphere so vom Open-Source-Entwicklungsprozess ausgeschlossen. Daher auch die neue Website unter MySQL.org.

Laut MySQL AB sei dies aber nichts Ungewöhnliches, denn man habe so gut wie nie Beiträge von Dritten angenommen und dies sei auch nicht gewollt. Außerdem stehe es jedem frei, auf Basis des Codes ein eigenes Projekt zu starten. Allerdings sieht man in der proprietären, bisher nicht unter der GPL veröffentlichten, aber gegen den MySQL-Code gelinkten Erweiterung Gemini einen Verstoß gegen die GPL.

Glaubt man NuSphere, liegt der Grund für den Streit zwischen den ehemaligen Partnern in der Richtungsänderung von MySQL.com, die mittlerweile mit Venture Capital ausgestattet sind und einen neuen CEO haben. So habe sich in den letzten Monaten der Streit zwischen den beiden hochgeschaukelt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,29€
  2. (u. a. Monster Hunter Rice + Pro Controller für 99€, Animal Crossing: New Horizons für 46...
  3. (u. a. eFootball PES 2021 für 7,99€, Assetto Corsa Competizione für 16,99€,

ghost 22. Okt 2004

ihr könnt das mit den "nichtvorhandenen foreign keys" doch sauber austricksen bei mysql...

blackshark 13. Jul 2001

Irgendwie finde ich das auch ein bisschen strange mit den foreign keys, jede...

Evil Azrael 13. Jul 2001

hmm, irgendwie haben die mysql leute irgendwie minderwertigkeitskomplexe ... bei denen...

Johannes 13. Jul 2001

Dafür dürftest Du aber nicht selbst am Code rumspielen, mitbestimmen, interagieren. Und...

Klaus M. 13. Jul 2001

Sowas wäre mit Closed-Source nicht passiert. :)


Folgen Sie uns
       


Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_

Mit Mega-Power sagte Sega 1990 der Konkurrenz den Kampf an. Im Golem retro_ holen wir uns die Spielhalle nach Hause.

Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_ Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /