Abo
  • Services:

Spieletest: Alone in the Dark - The New Nightmare

Das Horror-Adventure kehrt zum vierten Mal auf den PC zurück

Der Schrecken nimmt kein Ende: Nachdem man sich bereits dreimal zusammen mit dem Privatdetektiv Edward Carnby in sehr atmosphärischen, aber spielerisch nicht immer ganz überzeugenden Abenteuern die Nächte um die Ohren schlagen durfte, bricht man nun zur Lösung des insgesamt vierten Falles auf.

Artikel veröffentlicht am ,

Allerdings ist man diesmal nicht auf sich allein gestellt, sondern kann auch auf das Know-how der jungen und intelligenten Archäologin Aline Cedrac zurückgreifen. Und das wird man auch dringend benötigen, wenn man auf der Insel Shadow Island auf der Suche nach dem Mörder von Charles Fiske, Carnbys bestem Freund, ist, dessen Tod die Polizei bisher vor ein unlösbares Rätsel stellt.

Inhalt:
  1. Spieletest: Alone in the Dark - The New Nightmare
  2. Spieletest: Alone in the Dark - The New Nightmare

Screenshot #1
Screenshot #1
Gleich zu Spielbeginn darf man wählen, ob man sich lieber als Detektiv Carnby oder als Aline Cedrac auf die Suche nach dem mysteriösen Bösen macht. Das Gameplay wird stark durch die Entscheidung beeinflusst: Während man als Carnby mehr seine Waffen als sein Gehirn gebrauchen muss, verlässt sich Cedrac eher auf ihr Geschick und darf die eine oder andere knifflige Aufgabe lösen. Die beiden Charaktere, die zu Beginn des Spieles an unterschiedlichen Orten beginnen, treffen sich im Spielverlauf mehrmals, erleben aber prinzipiell andere Ereignisse, so dass es durchaus Sinn und Spaß macht, das Programm mit beiden Protagonisten nacheinander zu lösen.

Screenshot #2
Screenshot #2
Wie man sich auch entscheidet, auf jeden Fall wird man auf Horden von Zombies oder anderen Monstern treffen, die dem Spieler nach dem Leben trachten und den Schwierigkeitsgrad an manchen Stellen gehörig anheben. Dabei macht es einem die etwas hakelige Steuerung nicht unbedingt leichter, sich der bösen Brut zu entledigen.

Spieletest: Alone in the Dark - The New Nightmare 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,95€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-68%) 8,99€
  3. 69,99€

CK (Golem.de) 05. Okt 2001

OpenGL-Treiber sind bei den ELSA bzw. NVidia Treibern mit dabei. Vielleicht solltest Du...

Electra 05. Okt 2001

Hi, ich hab mir gestern Alone in the dark gekauft, kriege es aber nicht zum laufen, man...

nn 23. Sep 2001

es gibt ein geteiltes Phot, welches zusammen gesetzt werden muss um dann 2 zu addierende...

Speedy 24. Jul 2001

Hallo Daniel! Ich habe das Spiel seit 3 Tagen und komme bei einer Szene nicht weiter...


Folgen Sie uns
       


Nissan Leaf 2018 ausprobiert

Raus ins Grüne: Nissan hat die neue Generation des Elektroautos Leaf vorgestellt. Wir sind eingestiegen und haben eine Runde durch den Taunus gedreht.

Nissan Leaf 2018 ausprobiert Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
    Xbox Adaptive Controller ausprobiert
    19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

    Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
    Von Andreas Sebayang

    1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
    2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
    3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

      •  /