Spieletest: Alone in the Dark - The New Nightmare

Das Horror-Adventure kehrt zum vierten Mal auf den PC zurück

Der Schrecken nimmt kein Ende: Nachdem man sich bereits dreimal zusammen mit dem Privatdetektiv Edward Carnby in sehr atmosphärischen, aber spielerisch nicht immer ganz überzeugenden Abenteuern die Nächte um die Ohren schlagen durfte, bricht man nun zur Lösung des insgesamt vierten Falles auf.

Artikel veröffentlicht am ,

Allerdings ist man diesmal nicht auf sich allein gestellt, sondern kann auch auf das Know-how der jungen und intelligenten Archäologin Aline Cedrac zurückgreifen. Und das wird man auch dringend benötigen, wenn man auf der Insel Shadow Island auf der Suche nach dem Mörder von Charles Fiske, Carnbys bestem Freund, ist, dessen Tod die Polizei bisher vor ein unlösbares Rätsel stellt.

Inhalt:
  1. Spieletest: Alone in the Dark - The New Nightmare
  2. Spieletest: Alone in the Dark - The New Nightmare

Screenshot #1
Screenshot #1
Gleich zu Spielbeginn darf man wählen, ob man sich lieber als Detektiv Carnby oder als Aline Cedrac auf die Suche nach dem mysteriösen Bösen macht. Das Gameplay wird stark durch die Entscheidung beeinflusst: Während man als Carnby mehr seine Waffen als sein Gehirn gebrauchen muss, verlässt sich Cedrac eher auf ihr Geschick und darf die eine oder andere knifflige Aufgabe lösen. Die beiden Charaktere, die zu Beginn des Spieles an unterschiedlichen Orten beginnen, treffen sich im Spielverlauf mehrmals, erleben aber prinzipiell andere Ereignisse, so dass es durchaus Sinn und Spaß macht, das Programm mit beiden Protagonisten nacheinander zu lösen.

Screenshot #2
Screenshot #2
Wie man sich auch entscheidet, auf jeden Fall wird man auf Horden von Zombies oder anderen Monstern treffen, die dem Spieler nach dem Leben trachten und den Schwierigkeitsgrad an manchen Stellen gehörig anheben. Dabei macht es einem die etwas hakelige Steuerung nicht unbedingt leichter, sich der bösen Brut zu entledigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Alone in the Dark - The New Nightmare 
  1. 1
  2. 2
  3.  


CK (Golem.de) 05. Okt 2001

OpenGL-Treiber sind bei den ELSA bzw. NVidia Treibern mit dabei. Vielleicht solltest Du...

Electra 05. Okt 2001

Hi, ich hab mir gestern Alone in the dark gekauft, kriege es aber nicht zum laufen, man...

nn 23. Sep 2001

es gibt ein geteiltes Phot, welches zusammen gesetzt werden muss um dann 2 zu addierende...

Speedy 24. Jul 2001

Hallo Daniel! Ich habe das Spiel seit 3 Tagen und komme bei einer Szene nicht weiter...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Pakete: DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern
    Pakete
    DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern

    DHL Paket erhöht die Preise für Geschäftskunden. Das könnte Auswirkungen auf den Preis von Amazon Prime haben.

  3. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /