15.000 Business-Besucher beim LinuxTag

Größte europäische Fachmesse rund um Freie Software und GNU/Linux

Rund 110 ausstellende Firmen präsentierten auf dem Stuttgarter Messegelände Hard- und Software aus dem Linux-Bereich. In den Open-Source-Pavillons stellten sich rund 30 Freie-Software-Projekte aus den unterschiedlichsten Bereichen vor. Aus Sicht der Veranstalter besonders erfreulich: Die Zahl der Business-Besucher hat gegenüber der Vorveranstaltung deutlich zugenommen.

Artikel veröffentlicht am ,

"Dies zeigt, dass Linux eine ernst zu nehmende Alternative zu den anderen Betriebssystemen geworden ist", so der Geschäftsführer der Messe Stuttgart, Ulrich Kromer. Die Gründe für den leichten Rückgang der Besucherzahlen - Vorjahr 17.000 Besucher - sieht der Messechef hauptsächlich in der derzeitigen allgemeinen Verunsicherung der IT-Branche und der nachlassenden Konjunktur.

Stellenmarkt
  1. Scrum Master - Projektmanager (m/w/d)
    Pixida GmbH, München, Ingolstadt
  2. Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter (m/w/d) IT-Change- und Releasemanagement
    Finanzbehörde Steuerverwaltung, Hamburg
Detailsuche

Die meisten Besucher kamen aus Dienstleistungsunternehmen (34 Prozent), gefolgt von der Industrie (26 Prozent). Das Messepublikum interessierte sich am stärksten für das Thema GNU/Linux als Betriebssystem (64 Prozent), gefolgt von Linux-Servern (35 Prozent) und dem Themenbereich Sicherheit (33 Prozent) und Netzwerklösungen (32 Prozent). Rund 30 Prozent der Besucher waren einer Befragung zufolge Geschäftsführer oder haben eine Führungsposition im Unternehmen, 40 Prozent kamen aus dem Bereich System-Administration und technischer Support.

Der nächste LinuxTag findet im Frühsommer 2002 wieder in Stuttgart statt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Unix-Nachfolger
Plan 9 sollte bessere Audio-Kompression bekommen als MP3

Die Entwicklung der Audio-Kompression und die schwierige MP3-Patentsituation hätte ohne das Nein eines Anwalts wohl anders ausgesehen.

Unix-Nachfolger: Plan 9 sollte bessere Audio-Kompression bekommen als MP3
Artikel
  1. Probefahrt mit Toyota bZ4X: Starker Auftritt mit kleinen Schwächen
    Probefahrt mit Toyota bZ4X
    Starker Auftritt mit kleinen Schwächen

    Das erste Elektroauto von Toyota kommt spät - und weist trotzdem noch Schwachpunkte auf. Der Hersteller verspricht immerhin schnelle Abhilfe.
    Ein Bericht von Franz W. Rother

  2. Hermit: Google analysiert italienischen Staatstrojaner
    Hermit
    Google analysiert italienischen Staatstrojaner

    Der Staatstrojaner einer italienische Firma funktioniert sogar in Zusammenarbeit mit dem ISP. Dafür braucht es nicht zwingend ausgefallene Exploits.

  3. Vision, Disruption, Transformation: Populäre Denkfehler in der Digitalisierung
    Vision, Disruption, Transformation
    Populäre Denkfehler in der Digitalisierung

    Der Essay Träge Transformation hinterfragt Schlagwörter des IT-Managements und räumt mit gängigen Vorstellungen auf. Die Lektüre ist aufschlussreich und sogar lustig.
    Eine Rezension von Ulrich Hottelet

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Prime Video: Filme leihen 0,99€ • Alternate: Gehäuse & Co. von Fractal Design • Nur noch heute: 16.000 Artikel günstiger bei MediaMarkt • MindStar (Samsung 970 EVO Plus 250GB 39€) • Hori RWA 87,39€ • Honor X7 128GB 150,42€ • Phanteks Eclipse P200A + Glacier One 280 157,89€ [Werbung]
    •  /