Abo
  • Services:

Neue Runde im Gründerwettbewerb Multimedia

Insgesamt zwei Millionen Mark für die besten 100 Multimedia-Ideen

Nachdem das Bundesministerium für Wirtschaft bereits im letzten Jahr einen Gründerwettbewerb ausgelobt hatte, fiel heute in Köln auch der Startschuss für den Gründerwettbewerb Multimedia 2001. Interessenten sind aufgerufen, "innovative Geschäftsideen für Unternehmensgründungen im Bereich Multimedia" bis Ende des Jahres beim VDI/VDE oder unter www.gruenderwettbewerb.de einzureichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Insgesamt stehen zwei Millionen Mark für die 100 besten Multimedia-Ideen bereit. Prämiert werden innovative Geschäftsmodelle, die besonders gute Chancen für eine erfolgreiche Gründung und eine nachhaltige Unternehmensentwicklung erkennen lassen.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Bis zu 20 Konzepte werden mit jeweils 20.000 DM ausgezeichnet, weitere 40.000 DM stehen für die professionelle Erstellung und Umsetzung des Businessplans zur Verfügung. Bis zu weitere 80 Ideenskizzen werden mit jeweils 10.000 DM prämiert.

Die zehn besten Preisträger erhalten außerdem die Möglichkeit, ihre Geschäftsideen im Rahmen des nächsten Investmentforums im kommenden Jahr einem ausgewählten Kreis von Investoren vorzustellen. Außerdem steht ein virtuelles Investmentforum zur Verfügung, in dem Preisträgern die Möglichkeit zur Präsentation ihrer Geschäftspläne und zur Kapitalvermittlung via Internet geboten werden kann.

Von Teilnehmern des Gründerwettbewettbewerbs Multimedia 2000 wurden bereits mehr als 1000 Unternehmen neu gegründet, rund 6000 Arbeitsplätze sollen bis heute entstanden sein.

Weitere Informationen zum Gründerwettbewerb Multimedia 2001 gibt es beim VDI/VDE-Technologiezentrum Informationstechnik GmbH, Hotline: 03328/435-220, E-Mail:

oder im Internet unter www.gruenderwettbewerb.de.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 4,25€
  2. 13,49€
  3. (-81%) 5,75€
  4. 24,99€

Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 - Test

Wir haben uns zwei Geforce RTX 2070, eine von Asus und eine von MSI, angeschaut. Beide basieren auf einem TU106-Chip mit 2.304 Shader-Einheiten und einem 256-Bit-Interface mit GByte GDDR6-Speicher. Das Asus-Modell hat mehr Takt und ein höhere Power-Target sowie eine leicht bessere Ausstattung, die MSI-Karte ist mit 520 Euro statt 700 Euro aber günstiger. Beide Geforce RTX 2070 schlagen die Geforce GTX 1080 und Radeon RX Vega 64.

Geforce RTX 2070 - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
    Drahtlos-Headsets im Test
    Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

    Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
    2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
    3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
    Autonome Schiffe
    Und abends geht der Kapitän nach Hause

    Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
    2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
    3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

      •  /