"Handy Finder" als Überwachungstool missbrauchbar?

Handy-Suchservice für Eifersüchtige

Ein neuer Service des Mobilfunkanbieters, der so genannte "Handy Finder Viag Interkom", lässt sich laut einer Meldung des Nachrichten-Magazins Spiegel zu Überwachungszwecken missbrauchen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der "Handy Finder" ist ein Dienst für Kunden, die nicht mehr wissen, ob sie ihr Handy im Auto, im Büro oder bei der Freundin liegen gelassen haben. Auf der Internetseite des Unternehmens lässt sich eine Suchanfrage starten, Viag Interkom ermittelt dann, in welcher Funkzelle das Telefon ins Mobilfunknetz eingebucht ist.

Stellenmarkt
  1. Senior Business IT Consultant / Projektleiter (m/w/d)
    RBK Automation GmbH, Kleve
  2. Digitalmanager (m/w/d)
    Stiftung Berliner Mauer, Berlin
Detailsuche

Der Haken daran: Wer für kurze Zeit Zugang zu einem fremden Handy hat, kann sich unbemerkt ein Passwort für den Suchservice geben lassen - und anschließend etwa kontrollieren, ob der Ehegatte tatsächlich Überstunden im Büro macht oder sich ganz woanders aufhält.

Bis Ende August ist der Suchdienst kostenlos, danach werden über die Telefonrechnung jeweils 99 Pfennige kassiert. Dann kann Kunden auch auffallen, dass sie überwacht werden - nur von wem, wissen sie nicht, so der Spiegel.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Lukaswd 21. Aug 2009

Es giebt ne software bei der man sich sms und anrufe und Telefonbücher per Bluetooth auf...

Herbert Kons... 13. Mär 2009

wenn du die software dringend brauchst dann fanh bei den cops ein practikum an dort...

Herber Kons 13. Mär 2009

die meiste software die man so bekommt oder tv werbung alles reine verarsche zieh das...

paul taggeselle 12. Dez 2008

hir mit bitte ich um hilffe mein handy zun finden es ist ein Samsung SGH 260 es ist eine...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Jahressteuergesetz
Homeoffice-Pauschale wird noch einmal erhöht

Wer im Homeoffice arbeitet, kann mehr von der Steuer absetzen als bislang geplant. Der Maximalbetrag steigt an.

Jahressteuergesetz: Homeoffice-Pauschale wird noch einmal erhöht
Artikel
  1. AVM Fritzbox: FritzOS 7.50 ist da
    AVM Fritzbox
    FritzOS 7.50 ist da

    Das neue Betriebssystem für Fritzboxen bringt viele Neuerungen beim Smart Home, führt Wireguard per QR-Code ein und verbessert IP-Sperren.

  2. Samsung-Tablet bei Amazon um 180 Euro reduziert
     
    Samsung-Tablet bei Amazon um 180 Euro reduziert

    Auch nach dem Black Friday gibt es bei Amazon günstige Samsung-Tablets. Je nach Modell sind derzeit bis zu 180 Euro Rabatt möglich.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. IT-Projektmanager: Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse
    IT-Projektmanager
    Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse

    Viele IT-Teams halten ihr Projektmanagement für überflüssig. Wir zeigen drei kreative Methoden, mit denen Projektmanager wirklich relevant werden.
    Ein Ratgebertext von Jakob Rufus Klimkait und Kristin Ottlinger

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • Amazon-Geräte bis 53% günstiger, u. a. Echo Dot 5. Gen. 29,99€ • Mindstar: AMD Ryzen 7 7700X Tray 369€ • Crucial-SSDs günstiger • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn: u. a. E-Auto-Wallbox 399€ • LG OLED TV (2022) 55" 120Hz 949€ [Werbung]
    •  /