Abo
  • Services:
Anzeige

Google jetzt auch mit Bildersuchdienst

images.google.com zeigt Vorschau-Bilder im Suchergebnis

Von der Suchmaschine Google.com steht jetzt auch ein Bildersuchservice bereit, der sich derzeit noch im Beta-Test befindet und den man über images.google.com erreicht. Im Unterschied zu anderen Bildersuchmaschinen zeigt die Google-Variante 20 kleine Vorschau-Bildchen auf jeder Ergebnis-Seite an, so dass man die Suchresultate schnell als relevant einordnen kann.

Anzeige

Derzeit hat der Dienst images.google.com über 150 Millionen Bilder in seinem Index, den Google ständig erweitern will. Klickt man auf ein gefundenes Vorschaubild, wird dieses vergrößert im oberen Frame des Browser-Fensters dargestellt, während die eigentliche Quelle im unteren Frame erscheint.

Für die Bildersuche analysiert Google den Bildernamen, den Text auf der zugehörigen Webseite und weitere Parameter, um den korrekten Bildinhalt zu erkennen. Außerdem wird ein spezieller Algorithmus verwendet, damit keine Duplikate im Suchergebnis erscheinen und die Bilder mit der höchsten Qualität am Anfang der Ergebnisliste stehen. Mit dem filetype-Befehl kann man die Suche außerdem leicht auf einzelne Dateitypen eingrenzen. Will man etwa nach Tassen im JPG-Format suchen, trägt man in die Suchmaske einfach folgenden Befehl ein: "Tasse filetype:jpg".

Beim Einsatz von images.google.com muss man die Spracheinstellungen in Google auf Englisch einstellen, sonst erscheint zwar die passende Suchseite, die Anfragen werden aber an die normale Google-Suche weitergereicht. Derzeit funktioniert der Service nicht mit den aktuellen Opera-Versionen für Windows und Linux, weil der Browser die gefundenen Links nicht darstellen kann. Ob der Fehler hier bei Opera oder Google liegt, konnte noch nicht geklärt werden.

Google integrierte in den Bildersuchdienst auch einen einfachen Filter, der jugendgefährdende Inhalte verbergen soll und standardmäßig aktiviert ist. Auch wenn Google darauf hinweist, dass der Filter nicht immer wie erwartet funktionieren wird, scheint dieser doch recht lückenhaft implementiert. Erste Tests erlaubten bei aktiviertem Filter ohne Schwierigkeiten den Zugriff auf zahlreiches Bildmaterial, das nur für Erwachsene bestimmt ist. Zudem lässt sich der Filter leicht mit einem Klick auf der Suchseite wieder deaktivieren.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Transgourmet Deutschland GmbH & Co. OHG, Mainz, Riedstadt
  2. ZytoService Deutschland GmbH, Hamburg
  3. CEMA AG, verschiedene Standorte
  4. LexCom Informationssysteme GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 18,99€ statt 39,99€
  2. 6,99€
  3. und Destiny 2 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       

  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Wo genau anmelden?

    Bluejanis | 04:25

  2. Re: Das Spiel ist beendet.

    kotap | 02:17

  3. Re: Ich wäre ja mal froh wenn Golem sein...

    Desertdelphin | 00:55

  4. Re: Besser als GTA

    Erny | 00:40

  5. Re: halb so schlimm

    Apfelbrot | 00:40


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel