Abo
  • Services:
Anzeige

VATM sieht noch kein Ende des Ortsnetzmonopols

Deutsche Telekom ignoriert weiterhin die Anordnungen der Regulierungsbehörde

Glaubt man dem Versprechen der Deutschen Telekom AG, so sollen die massiven Verzögerungen bei der Bereitstellung wichtiger Netztechnik bis Ende Oktober behoben sein. Der Präsident der Regulierungsbehörde, Mathias Kurth, sah sich daraufhin veranlasst, für Ende des Jahres auch das Ende des Ortsnetzmonopols anzukündigen. Diese Einschätzung geht jedoch nach Meinung des Verbandes der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten (VATM) weit an der Realität vorbei.

Anzeige

Bewusst werde übersehen, dass die Deutsche Telekom AG nach wie vor gegen wesentliche Anordnungen klagt, mit denen die Regulierungsbehörde versuchen wollte, die Öffnung des Ortsnetzes durchzusetzen.

Auf Grund der erheblichen Rückstände bei der Auftragsbearbeitung sei es daher nicht nur äußerst fraglich, ob es der Deutschen Telekom AG gelingen würde, ihr Versprechen einzulösen. Die viel wichtigeren Wettbewerbsbehinderungen würden hierdurch nämlich in keiner Weise beseitigt, heißt es vom VATM. So habe die RegTP Line-Sharing, also den gemeinsamen Zugang zur Teilnehmeranschlussleitung, ebenso wie Reselling, die Möglichkeit für Wettbewerber, Leistungen der Deutschen Telekom AG weiter zu verkaufen, als Schlüssel zum Wettbewerb im Ortsnetz angeordnet.

Genau diese Leistungen verweigere die Deutsche Telekom AG aber nach wie vor den Wettbewerbsunternehmen und rief das Verwaltungsgericht Köln und nun das Oberverwaltungsgericht an. Auf Grund der damit verbundenen Verzögerung bestehe praktisch keine Chance mehr, dass die Deutsche Telekom AG ab 1. September 2001 gemäß der Vorgabe der RegTP Line-Sharing anbieten wird, so VATM. Das sei jedoch gerade die Bedingung der Regulierungsbehörde gewesen, als sie im März im Gegenzug die T-DSL-Preise der Telekom vorläufig akzeptiert hatte.

"Durch die bereits bekannte Taktik der DTAG, mit Hilfe der Gerichte ihren Wettbewerbern den Zugang zu wichtigen Vorleistungen für innovative Dienste-Angebote zu blockieren, haben die privaten Telekommunikationsunternehmen auch in diesem Fall wieder wertvolle Zeit verloren", bedauert Jürgen Grützner, Geschäftsführer des Verbandes der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten (VATM). Diese Zeit habe die DTAG genutzt, um im DSL-Markt mit einem geplanten Marktanteil von 100 Prozent ein neues Monopol zu schaffen, so Grützner.

"Wenn der Regulierer nicht handelt und den T-DSL-Dumpingpreis im Markt belässt, obwohl die Deutsche Telekom AG die für den Wettbewerb wichtigen Anordnungen der RegTP schlicht ignoriert, dann werden damit auch gerade Geschäftspläne für alternative Zugangstechnologien über TV-Breitbandkabel oder WLL ausgehebelt", befürchtet der VATM-Geschäftsführer.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Pneuhage Management GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  2. Carl Werthenbach Konstruktionsteile GmbH & Co. KG, Bielefeld
  3. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  4. AOK Systems GmbH, Bonn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 799,90€
  2. 18,99€ statt 39,99€
  3. 699€

Folgen Sie uns
       

  1. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  2. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  3. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  4. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  5. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  6. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  7. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  8. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  9. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  10. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

  1. Re: Schade.

    ManMashine | 01:54

  2. Re: Welcher Gamer nutzt nen Notebook ...

    motzerator | 01:44

  3. Singleplayer Teil ist ja schön und gut, aber...

    motzerator | 01:39

  4. Re: Achtung Überraschung

    Apfelbrot | 01:29

  5. Re: Divinity II is nich so toll

    HorkheimerAnders | 01:16


  1. 18:37

  2. 18:18

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 17:05

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel