Abo
  • Services:
Anzeige

Zwei neue Camedia-Digicams von Olympus: C-100 und C-4040ZOOM

Camedia C-100 für Einsteiger und Camedia C-4040ZOOM für Profis

Gleich zwei neue Digitalkameras hat Olympus angekündigt: Während sich die Camedia C-100 insbesondere durch einfache Bedienung auszeichnet und für Einsteiger gedacht ist, richtet sich die Camedia C-4040ZOOM mehr an Profis, die eine Auflösung von über 4 Megapixeln benötigen.

Anzeige

Camedia C-100
Camedia C-100
Die C-100 bietet eine Auflösung von 1,31 Megapixeln (1280 x 960 Bildpunkte) und ist mit einem 4,5-mm-Objektiv (entspricht einem 35-mm-Kleinbildkameraobjektiv) sowie einem integrierten 1,5-Zoll-Display bestückt. Auf ein optisches Zoom muss man verzichten, es steht lediglich eine digitale Vierfach-Zoomfunktion zur Verfügung. Mehrere Automatikmodi erleichtern das Fotografieren, Einstellungen können jedoch auch manuell vorgenommen werden.

Der Aufnahmebereich der C-100 reicht im Standardmodus von 0,6 m bis unendlich, während mit dem Makromodus auch Nahaufnahmen aus einer Entfernung ab 0,25 m möglich sind. Mit der Movie-Funktion der C-100 lassen sich Videoschnipsel mit max. 15 Bildern/Sekunde aufnehmen. Eine Panoramafunktion erlaubt es, aus jeweils leicht veränderten Blickwinkeln aufgenommene Fotos aneinander zu reihen.

Die Speicherung der Bilddateien erfolgt auf einer SmartMedia-Karte, darüber hinaus verfügt die C-100 im Gegensatz zu den anderen Camedia-Modellen auch über einen internen Speicher, auf dem sich bis zu sieben Aufnahmen in einer Auflösung von 640 x 480 Bildpunkten ablegen lassen. Dank ihrer USB-Storage-Class-Kompatibilität wird die Kamera beim Anschluss an den Rechner automatisch als externes Laufwerk erkannt, was das Auslesen des Bildmaterials auch ohne Treiberinstallation möglich macht.

Die Camedia C-100 soll ab Mitte Juli für 499,- DM im Handel erhältlich sein.

Camedia C4040ZOOM
Camedia C4040ZOOM
Mit der Camedia C-4040ZOOM präsentiert Olympus seine erste 4-Megapixel-Digicam (2272 x 1704 Bildpunkte) im Kompaktbereich, deren Gehäuse 11 cm breit, 7,6 cm hoch, 7 cm tief und 320 Gramm (ohne Batterien) schwer ist. Sie bietet ein 1:1,8-2,6-Objektiv, ein optisches 3fach-Zoom (F1,8-2,6), ein 4,5-cm-TFT-LC-Display, TV-Ausgang, USB-Storage-Class-Unterstützung, Spot-Autofokus, Anschlussmöglichkeit für ein externes Blitzlicht, manuelle und automatische Einstelloptionen, Bildoptimierungs-Algorithmen, Serienbildfunktion und die Möglichkeit, vertonte Quicktime-Filmchen (MotionJPEG-Format) aufzunehmen. Zur Kontrolle von Aufnahmen selbst unter schwierigen Bedingungen stehen laut Olympus zahlreiche Optionen zur Verfügung, beispielsweise Spot- und Multi-Spot-Messungen, "AE lock" (Speicherung der ermittelten Belichtungswerte), Belichtungskompensation und die Auto-Bracketing-Funktion, bei der von einem Motiv automatisch eine Serie von Bildern mit unterschiedlicher Belichtung aufgezeichnet wird.

Die Markteinführung der Camedia C-4040ZOOM ist im August, ihr Preis soll bei 2.298,- DM liegen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, München, Augsburg
  2. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  3. NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, Nürnberg
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 569€ + 5,99€ Versand
  2. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       

  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

  1. Re: Wo liegt mein Fehler?

    Kangaxx | 06:11

  2. Re: Die Kunden wollen, aber die Anbieter nicht

    Ovaron | 05:25

  3. Wo genau anmelden?

    Bluejanis | 04:25

  4. Re: Das Spiel ist beendet.

    kotap | 02:17

  5. Re: Ich wäre ja mal froh wenn Golem sein...

    Desertdelphin | 00:55


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel