• IT-Karriere:
  • Services:

Compaq bringt Evo Notebook N200 auf den Markt

Mit Zusatzakkus einen ganzen Arbeitstag lang fern der Steckdose

Compaq hat auf der New Yorker PC Expo das Evo Notebook N200 vorgestellt, das mit Intel-Pentium-III-Mobile-Prozessor und mit zweitem Zusatzakku bis zu acht Stunden ohne Steckdose laufen soll. Optional sind auch Polymer-Akkus für das rund 1,13 Kilogramm leichte und gerade einmal 2 cm hohe Notebook verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,

Die enorme Batterielaufzeit wird durch die Kombination erst mit einem herkömmlichen Lithium-Ionen-Akku und einem Polymer-Typ erreicht. Der Evo N200 kann wie die meisten en vouge Notebooks mit einer Vielzahl drahtloser Verbindungstechniken ausgestattet werden. Dazu zählen in diesem Falle PC-Cards basierend auf dem 802.11b-Standard, Ricochet- und CDPD-(Cellular-Digital-Packet-Data-)Lösungen und Bluetooth-Nahbereichsfunk-Karten.

Compaq Evo Notebook N200
Compaq Evo Notebook N200
Stellenmarkt
  1. WILO SE, Dortmund
  2. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen

Im Basis-Set enthalten sind diese Karten freilich nicht. Das Mini-Notebook beinhaltet einen integrierten Modem- und LAN-Anschluss, ohne dafür wertvolle PC-Kartensteckplätze zu verschwenden.

Die Tastatur ist vollkommen glatt, d.h. die Tasten haben keinerlei Vertiefungen oder Randerhebungen. Wie hoch der Tastenhub ist, hat Compaq leider nicht angegeben. Unterhalb des Tastenfeldes ist neben einer Handballenauflage ein Touchpad mit zwei Maustasten angebracht.

Das Evo Notebook N200 kommt ohne parallele- oder serielle Schnittstellen, sondern nur mit zwei USB-Anschlüssen daher. Erst in der optional erhältlichen Erweiterungseinheit (Mobile Expansion Unit) sind diese zusammen mit einem Steckplatz für optische Laufwerke und zwei integrierten Lautsprechern verfügbar.

Das N200 besitzt ein 10,4-Zoll-XGA-TFT-Display in einem Magnesiumgehäuse, 128 MB RAM (maximal traurige 192 MB), eine 20-GB-Festplatte und einen ATI-Mobility-L-Grafikchip mit 4 MB SGRAM und soll noch in 2001 zu einem bisher nicht bekannt gebenen Preis auf den Markt geworfen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /