Abo
  • Services:
Anzeige

Aus GeForce mach Quadro - Nun auch per Software

Leistungsgewinn unter OpenGL-Anwendungen auch ohne Hardware-Umbau

Dass GeForce- und GeForce2-Grafikkarten mit etwas Lötaufwand zu teureren Quadro-Gegenstücken für den professionellen Grafikbereich umgewandelt werden können, ist nichts Neues. Nun veröffentlichte eine russische Website die Software "SoftQuadro", mit der man sich den Umbau sparen kann und in professionellen Grafikanwendungen ein deutliches Leistungsplus erzielen kann.

Anzeige

Möglich wird das, weil die GeForce- und Quadro-Chips - abgesehen vielleicht von Taktratenunterschieden - im Grunde identisch sind und nur das BIOS der Karte bestimmt, welche Funktionen freigeschaltet werden sollen. Russische Programmierer haben nun offenbar herausgefunden, wie die wesentlich günstigeren Consumer-Karten durch Verändern der Treiber ebenfalls von den Profi-Funktionen profitieren können, ohne Hand an die Hardware legen zu müssen.

Nach dem Patchen und etwas Fummelarbeit an der Registry sollen zumindest unter Windows 2000 die vollen Quadro-Optionen zur Verfügung stehen und im Treibermenü eingestellt werden können. Unter Windows 95/98/ME gibt es derzeit keine Möglichkeit, 3D-Optionen zu verändern. Die GeForce-Grafikkarte wird übrigens nach der Treiber-Modifikation unter allen Windows-Versionen nur unter OpenGL als Quadro-Grafikkarte erkannt.

Ronald Gasch von 3DCenter.de hat eine entsprechende Anleitung ins Netz gestellt und einige mit dem Profi-Benchmark SPECviewperf ermittelte Ergebnisse veröffentlicht, die einen beeindruckenden Leistungsvorteil zeigen. In OpenGL-Spielen sinkt hingegen die Leistung etwas ab, da die Treiber mehr Genauigkeit bei der Grafikausgabe bieten. Es lässt sich jedoch verhältnismäßig einfach zwischen unmodifiziertem und modifiziertem Treiber umschalten, sofern man einen Neustart in Kauf nimmt. 3DCenter.de bietet SoftQuadro übrigens auch zum Download an.

NVidia untersagt die Veränderung seiner Treiber, man darf also nicht mit Hilfe rechnen, wenn man sich mit SoftQuadro die Treiber oder seine Windows-Installation zerschießt. Zudem könnte man die Garantieansprüche für seine GeForce-Grafikkarte verlieren. Die Vorteile dürften dennoch viele Hobby-3D-Grafiker locken.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen
  2. BWI GmbH, München oder Nürnberg
  3. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Magdeburg
  4. Evangelische Kirche in Deutschland (EKD), Hannover


Anzeige
Top-Angebote
  1. 399,00€
  2. (u. a. Echo 79,99€ statt 99,99€, Echo Dot 34,99€ statt 59,99€, Fire TV Stick 24,99€ statt...
  3. (u. a. 480-GB-SSD 122,00€ (Vergleichspreis ab 137,24€), 16-GB-USB-Stick 6,99€, 64-GB-USB...

Folgen Sie uns
       

  1. Finisar

    Apple investiert in Truedepth-Kamerahersteller

  2. Einkaufen und Laden

    Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

  3. FTTH

    Deutsche Glasfaser kommt im ländlichen Bayern weiter

  4. Druck der Filmwirtschaft

    EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern

  5. Fritzbox

    In Bochum beginnen Gigabit-Nutzertests von Unitymedia

  6. PC

    Geld für Intel Inside wird stark gekürzt

  7. Firmware

    Intel will ME-Downgrade-Attacken in Hardware verhindern

  8. Airgig

    AT&T testet 1 GBit/s an Überlandleitungen

  9. Zenfone 4 Pro

    Asus' Top-Smartphone kostet 850 Euro

  10. Archäologie

    Miniluftschiff soll Kammer in der Cheops-Pyramide erkunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor
  2. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  3. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Gerade gesehen - spoiler inside!

    Flatsch | 07:16

  2. Re: Xiaomi Mi A1 ist meine derzeitige Empfehlung...

    Stoker | 07:13

  3. Re: Volltext RSS, wie?

    FreiGeistler | 07:09

  4. Re: Wenn's Geld einbringt, dann eher gegen die...

    Flatsch | 07:08

  5. Re: golem pur auch ein interessanter Benchmark

    FreiGeistler | 07:07


  1. 07:18

  2. 07:08

  3. 17:01

  4. 16:38

  5. 16:00

  6. 15:29

  7. 15:16

  8. 14:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel