Abo
  • Services:
Anzeige

Aus GeForce mach Quadro - Nun auch per Software

Leistungsgewinn unter OpenGL-Anwendungen auch ohne Hardware-Umbau

Dass GeForce- und GeForce2-Grafikkarten mit etwas Lötaufwand zu teureren Quadro-Gegenstücken für den professionellen Grafikbereich umgewandelt werden können, ist nichts Neues. Nun veröffentlichte eine russische Website die Software "SoftQuadro", mit der man sich den Umbau sparen kann und in professionellen Grafikanwendungen ein deutliches Leistungsplus erzielen kann.

Anzeige

Möglich wird das, weil die GeForce- und Quadro-Chips - abgesehen vielleicht von Taktratenunterschieden - im Grunde identisch sind und nur das BIOS der Karte bestimmt, welche Funktionen freigeschaltet werden sollen. Russische Programmierer haben nun offenbar herausgefunden, wie die wesentlich günstigeren Consumer-Karten durch Verändern der Treiber ebenfalls von den Profi-Funktionen profitieren können, ohne Hand an die Hardware legen zu müssen.

Nach dem Patchen und etwas Fummelarbeit an der Registry sollen zumindest unter Windows 2000 die vollen Quadro-Optionen zur Verfügung stehen und im Treibermenü eingestellt werden können. Unter Windows 95/98/ME gibt es derzeit keine Möglichkeit, 3D-Optionen zu verändern. Die GeForce-Grafikkarte wird übrigens nach der Treiber-Modifikation unter allen Windows-Versionen nur unter OpenGL als Quadro-Grafikkarte erkannt.

Ronald Gasch von 3DCenter.de hat eine entsprechende Anleitung ins Netz gestellt und einige mit dem Profi-Benchmark SPECviewperf ermittelte Ergebnisse veröffentlicht, die einen beeindruckenden Leistungsvorteil zeigen. In OpenGL-Spielen sinkt hingegen die Leistung etwas ab, da die Treiber mehr Genauigkeit bei der Grafikausgabe bieten. Es lässt sich jedoch verhältnismäßig einfach zwischen unmodifiziertem und modifiziertem Treiber umschalten, sofern man einen Neustart in Kauf nimmt. 3DCenter.de bietet SoftQuadro übrigens auch zum Download an.

NVidia untersagt die Veränderung seiner Treiber, man darf also nicht mit Hilfe rechnen, wenn man sich mit SoftQuadro die Treiber oder seine Windows-Installation zerschießt. Zudem könnte man die Garantieansprüche für seine GeForce-Grafikkarte verlieren. Die Vorteile dürften dennoch viele Hobby-3D-Grafiker locken.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. über Baumann Unternehmensberatung AG, Düsseldorf
  3. T-Systems International GmbH, München
  4. dSPACE GmbH, Paderborn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 649,90€
  2. 1.039,00€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       

  1. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  2. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  3. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  4. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  5. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  6. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  7. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  8. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  9. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  10. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Bürokratiemonster

    rocketfoxx | 11:27

  2. Re: Sinn

    Niaxa | 11:26

  3. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    narfomat | 11:20

  4. Re: Die Menschen schauen gerne in die...

    Ispep | 11:18

  5. ..

    senf.dazu | 11:11


  1. 11:21

  2. 17:56

  3. 16:20

  4. 15:30

  5. 15:07

  6. 14:54

  7. 13:48

  8. 13:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel