• IT-Karriere:
  • Services:

IBM bringt Flachbildschirm mit bisher höchster Auflösung

IBMs hochauflösender T220-Flachbildschirm geht in Serie

Der neue Flachbildschirm T220 von IBM erreicht die bisher höchste Auflösung: Rund zwölfmal schärfer als bislang erhältliche Monitore präsentiert der T220 die digitalen Bilddaten auf einem 56,4 Zentimeter großen Display.

Artikel veröffentlicht am ,

Von dieser Auflösung profitieren vor allem Meteorologen, Mediziner, Grafiker und Konstrukteure, die für Detailbetrachtungen zukünftig keine gedruckten Bilder mehr benötigen, so IBM. Der Monitor wurde bereits auf der CeBIT 2001 vorgestellt und ist jetzt in begrenzten Stückzahlen verfügbar. Im dritten Quartal 2001 soll die Serienproduktion beginnen.

Stellenmarkt
  1. ATMINA Solutions GmbH, Hannover, Home-Office
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Bremen

"Mit dem neuen Flachbildschirm T220 öffnen wir das Tor für völlig neue Anwendungsbereiche", sagt Bob Artemenko, Director New Market Development, IBM Display Business Unit. "Er besticht vor allem durch die Klarheit und eine Auflösung, die bisher nur mit Hilfe qualitativ hochwertigster Ausdrucke erreicht wurde."

Der Bildschirm erreicht eine Auflösung von rund 80 Bildpunkten pro Quadratzentimeter und enthält bei einer Diagonale von etwa 56 Zentimetern (22,2 Zoll) insgesamt rund neun Millionen Bildpunkte. Der Flachbildschirm ist darüber hinaus auch in der Lage, gleichzeitig mehrere Kanäle des digitalen HDTV (High Definition Television) anzuzeigen.

Ein Einsatz dieser Technologie in die künftigen Generationen von Bildschirmen für PCs, Notebooks, PDAs und andere Systeme ist nicht ausgeschlossen und würde die Betrachtung von Videos und digitalen Fotografien auf dem Bildschirm wesentlich verbessern.

Allerdings hat die neue Technologie auch einen stolzen Preis. Der IBM T220 Flachbildschirm kostet 66.734,- DM.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Opel Zafira-e Life Probe gefahren

Wir haben den Opel Zafira-e Life ausführlich getestet.

Opel Zafira-e Life Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /